Rendi-Wagner/Ludwig zum Welttag des Kindes: „Jedes Kind soll sich frei entfalten dürfen“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Rendi-Wagner/Ludwig zum Welttag des Kindes: „Jedes Kind soll sich frei entfalten dürfen“

0 116

Mit dem Appell, Kinderrechte hochzuhalten und Kindern auf Augenhöhe zu begegnen, feiern die Wiener Kinderfreunde jedes Jahr am zweiten Sonntag des Septembers den Welttag des Kindes – so auch gestern. In den Parks vieler Wiener Gemeindebezirke sorgte ein buntes Rahmenprogramm einen ganzen Nachmittag lang für jede Menge Spaß und Unterhaltung. 

Zu Gast auf den Familienfesten waren auch SPÖ-Bundesparteivorsitzende Klubobfrau Dr.in Pamela Rendi-Wagner und der SPÖ Wien-Landesparteivorsitzende, Bürgermeister Dr. Michael Ludwig. Er betonte einmal mehr die Bedeutung dieses Tages sowie des freien Zugangs zu Bildung für alle: „Bildung ist ein Grundrecht. Sie ist die Voraussetzung für soziale Teilhabe sowie für ein selbstbestimmtes, unabhängiges und sinnerfülltes Leben. Seit über 100 Jahren setzt sich die Wiener Sozialdemokratie für Chancengleichheit und den gleichberechtigten Zugang zu Bildung für alle ein.“

Rendi-Wagner unterstrich: „Jedes Kind ist gleich viel wert und hat das Recht auf ein glückliches Leben. Es ist entscheidend, dass unsere Kinder die Unterstützung bekommen, die sie brauchen. Alle Kinder müssen die beste Bildung erhalten – von Anfang an, im ganzen Land.“ Die SPÖ-Bundesparteivorsitzende sprach sich für den flächendeckenden Ausbau der Kinderbetreuung wie in Wien und einen Rechtsanspruch auf einen kostenfreien Kinderbildungsplatz aus. „Unabhängig von Elternhaus, Herkunft und Geschlecht: Jedes Kind soll sich frei entfalten dürfen“, so Rendi-Wagner und Ludwig unisono. 

2,01 Milliarden Euro investiert die Stadt Wien allein im Jahr 2022 in die Wiener Schulen, weitere 998 Millionen Euro stehen für Kinderbetreuung in Wien zur Verfügung. 2023 wird das Schul-Budget noch einmal auf 2,1 Mrd. Euro bzw. auf erstmals über eine Milliarde Euro im Bereich Kinderbetreuung aufgestockt. „Kinder sind die Gestalter*innen einer Welt von morgen. Umso mehr gilt es, sie zu stärken – zum Beispiel durch sozial gerechte Elementarpädagogik und durch die Gratis-Ganztagsschule. Wer Kinder fördert, schafft eine bessere Zukunft für alle“, betonte der Bürgermeister.

„Wien ist die Stadt der Kinderrechte. Mit den Familienfesten zum Tag des Kindes schenken die Wiener Kinderfreunde auch in diesem Jahr wieder tausenden Kindern und ihren Eltern eine kostenlose Auszeit vom Alltag“, ergänzte SPÖ Wien-Landesparteisekretärin Barbara Novak, BA. „Kein anderes Bundesland feiert den Tag des Kindes in dieser Größenordnung. Ein großer Dank gilt den Wiener Kinderfreunden und den vielen ehrenamtlichen Helfer*innen – sie leisten Großartiges und machen diese Veranstaltung überhaupt erst möglich.“

Mit dem Motto „Frieden“, unter dem die Veranstaltung in diesem Jahr steht, sendeten die Wiener Kinderfreunde außerdem eine wichtige und aktuelle Botschaft. „Wir alle erleben gerade mit, was es heißt, wenn in einem Nachbarland plötzlich Krieg ausbricht – vor allem für Kinder. In der Kindheit erlebte Gewalt prägt ein ganzes Leben lang. Wir sagen: Jedes Kind hat das Recht auf ein Leben in Frieden, frei von Gewalt. Als Wiener Sozialdemokratie stehen wir für ein Recht auf Kindheit für alle Kinder“, so Ludwig und Novak abschließend. 

Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier: https://flic.kr/s/aHBqjA6LpU

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.