Neuer Standort Rinter in der Donaustadt eröffnet | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Neuer Standort Rinter in der Donaustadt eröffnet

0 105

Wien (OTS) – Am Gelände des ehemaligen Rinterzelts wurde in Zusammenarbeit mit der 48er und Wien Kanal ein topmodernes Abfallbehandlungszentrum geschaffen, das alle Klima-Stückerln spielt. Der neue Standort in der Percostraße 2 in Wien Donaustadt ist ein weiteres Beispiel für gelebte Nachhaltigkeit der Stadt Wien:
PV-Anlagen, Regenwasserverwertung, E-Ladestationen und verstärkte Kreislaufwirtschaft sind nicht nur Schlagworte, sondern tatsächlich gesetzte Maßnahmen. „Dieser neue Betriebsstandort zeigt einmal mehr, dass die Stadt Wien ein Garant für den sorgsamen Umgang mit wertvollen Ressourcen ist“, so Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. Auch Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy zeigte sich erfreut darüber, dass „in der Donaustadt ein so umweltbewusstes Projekt erfolgreich umgesetzt werden konnte“.

Nachhaltiger Standort mit Synergieeffekten

Das Projekt startete im Jahr 2016 und wurde während des laufenden Betriebs plangemäß umgesetzt. Der auffälligste Schritt war dabei sicherlich die spektakuläre Sprengung des damaligen Rinterzelts im Jahr 2019. Der nun fertiggestellte neue Standort wird von der 48er und Wien Kanal gemeinsam genutzt und beheimatet rund 580 Personen sowie rund 240 Fahrzeuge bzw. 175 Geräte und Anhänger. Am gemeinsamen Standort können Synergieeffekte zwischen der 48er und Wien Kanal genutzt werden und die beiden Bezirke links der Donau optimal in Sachen Abfall- und Abwasserentsorgung betreut werden.
Von der 48er sind mehrere Betriebsbereiche wie etwa Abfallbehandlung, Fuhrpark, Abfallsammlung, Straßenreinigung, Technik Center, Baureferat und Altwarenaufbereitung angesiedelt. Von Wien Kanal befinden sich das Chemielabor und Bereiche des Kanalmanagements am Standort in der Percostraße 2. Für alle Berufsgruppen am Standort, wie z.B. Chemiker*innen, Kanalarbeiter*innen, Straßenkehrer*innen, Müllaufleger*innen, LKW-Fahrer*innen, KFZ-Mechaniker*innen und Verwaltungspersonal, bieten die neuen Räumlichkeiten eine innovative Ausstattung.

Im Sinne der Nachhaltigkeit wurden die Ziele der „Smart Klima City Strategie Wien“ umfassend berücksichtigt. Beispielsweise wurden hocheffiziente Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der einzelnen Gebäude errichtet und dienen zur Deckung des Eigenbedarfs und Einspeisung in das Stromnetz.

Allgemeine Daten zum Projekt

  • Projektstart 2016
  • Komplette Projektumsetzung während des laufenden Betriebes
  • Rückbau/Abriss Rinterzelt im Oktober 2019
  • Brandschutz & Energieeffizienz an den aktuellen Stand der Technik angepasst
  • Neues, modernes Betriebsgebäude an den Bedarf angepasst
  • Errichtung einer neuen Halle für die Altstoffverladung sowie von Werkstätten und Garagen (für 48er und Wien Kanal) und etlichen Nebengebäuden (Tankstelle, Waschboxen, Einfahrtskontrolle, Parkdeck)
  • Umsiedlung der Altwarenaufbereitung an den neuen Standort
  • Fertigstellung und komplette Besiedelung im Jahr 2022
  • Eröffnung eines weiteren 48er-Tandlers am Standort

Neuer 48er-Tandler ebenfalls am Standort Rinter

Wiens cooler Secondhand-Markt bekam Zuwachs in der Donaustadt und startete Anfang Juli mit tollen Eröffnungsangeboten. Eine zweite Chance für alte Sachen, verkauft zu günstigen Preisen und Erlöse für den guten Zweck: Das ist seit fast 7 Jahren das bewährte Konzept des 48er-Tandlers im 5. Bezirk. Der 48er-Tandler ist inzwischen zu einer echten Institution und zum Herzstück der Abfallvermeidung in Wien geworden. Aktive Abfallvermeidung ist ein Beitrag zum Klimaschutz und mit der sinnvollen Weiternutzung intakter Altwaren kann auch viel Geld gespart werden. Der topmoderne neue Standort in der Percostraße 2 bietet nun das bekannt vielfältige Sortiment auch in der Donaustadt.

Erreichbarkeit und Öffnungszeiten

22., Percostraße 2
Mittwoch, Freitag, Samstag, 10 – 18 Uhr
Misttelefon: +43 1 546 48
[48ertandler.at] (http://www.48ertandler.at/)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.