Grüne Andersrum: Diskriminierungsfreie Blutspende ist ein Meilenstein | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Grüne Andersrum: Diskriminierungsfreie Blutspende ist ein Meilenstein

0 133

Wien (OTS) – „Es ist ein Freudentag für die Community und besonders für uns Grüne Andersrum“, erinnert die Bundessprecherin der Grünen Andersrum und Sprecherin für LGBTIQ und Menschenrechte der Grünen, Ewa Ernst-Dziedzic, an den langen und steinigen Weg bis zur heutigen Einigung. „2002 haben wir die Blutspende erstmals thematisiert, und heute hat Sozial- und Gesundheitsminister Johannes Rauch die neue Verordnung vorgestellt.“ Hartnäckigkeit zahle sich eben aus, und letztlich habe es einen Grünen Gesundheitsminister gebraucht, um eine Einigung zustande zu bringen.

Dies sei auch ein Erfolg der queeren Community, betont Co-Bundessprecher, Klaus Horvat-Unterdorfer. „Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen und diesen Erfolg möglich gemacht haben.“ Neben Johannes Rauch nennt Horvat-Unterdorfer auch die früheren Bundessprecher:innen der Grünen Andersrum Ulrike Lunacek und Marco Schreuder.

„Natürlich bleiben wir bei allen offenen Themen ebenfalls dran“, ergänzt Horvat-Unterdorfer. „Die Suizidraten von queeren Jugendlichen sind besonders im ländlichen Raum erschreckend hoch. Es fehlen flächendeckende Angebote und Safe Spaces und auch noch immer einen umfassenden Diskriminierungsschutz. Ausgrenzung und Abwertung müssen auf allen Ebenen ein Ende finden“, so die Grünen-Andersrum-Sprecher:innen abschließend.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die Grünen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.