Silicon Alps mit neuer Geschäftsführung | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Silicon Alps mit neuer Geschäftsführung

0 159

Graz/Villach (OTS) – DI Dr. Robert GFRERER, MPH übernimmt zum 1.12.2021 die Geschäftsführung der Silicon Alps Cluster GmbH. Gfrerer leitete zuletzt das build! Gründerzentrum in Klagenfurt, zuvor ein Unternehmen in der Reinraumtechnik sowie den steirischen Humantechnologie-Cluster. Somit vereint er akademisches Wissen mit praktischer Erfahrung aus Wirtschaft und Industrie. Er setzte sich unter 40 Bewerberinnen und Bewerbern als idealer Kandidat für die Tätigkeiten des Hightech-Clusters durch.

Sein Fokus liegt in der Anbahnung von kooperativen Projekten und der Stärkung der Kooperationskultur in der Region: „Netzwerke und Cluster sind die Basis für Innovationen, wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen und Unternehmen. Die nächste Zeit im Cluster wird vor allem durch branchenrelevante Projektentwicklungen geprägt sein, daher freue ich mich insbesondere auf die neue Tätigkeit und vor allem die Zusammenarbeit mit einem starken, bundesländer-übergreifenden Team!“, zeigt sich Gfrerer motiviert.

Der Silicon Alps Cluster ist in seinem jungen Bestehen nicht nur rasch gewachsen, sondern erfährt derzeit auch eine starke Dynamik aus der Branche; stellvertretend zu nennen sind hierzu die Großinvestitionen von AT&S und Infineon. Mikroelektronik und die darauf basierenden Systeme bilden die Basis für eine soziale und grüne Transformation. Das Stärkefeld bietet eine große Chance sich als Region im Reigen der europäischen Netzwerke zu etablieren. Die Silicon Alps Gesellschafter betrauen Robert Gfrerer mit der Geschäftsführung, um die erreichten Erfolge der Organisation weiter auszubauen.

„Ich gratuliere Robert Gfrerer zu seiner neuen, spannenden Aufgabe, für die er viel Erfahrung, und Know-how mitbringt“, sagt Kärntens Technologiereferentin LHStv.in Dr.in Gaby Schaunig. „Die Electronic Based Systems gehören zu den absoluten Stärkefeldern Kärntens und werden sich in den kommenden Jahren sehr dynamisch weiterentwickeln. Der Silicon Alps Cluster sorgt nicht nur für eine gute Vernetzung der Partner, sondern auch für eine erhöhte internationale Sichtbarkeit der vielen beteiligten Unternehmen und Organisationen. So wie der Cluster gewachsen ist, so sind auch die Aufgaben des Teams gewachsen. Ich wünsche Robert Gfrerer viel Erfolg bei der Weiterentwicklung von Silicon Alps!“, so Schaunig. Auch von steirischer Seite bekommt Gfrerer Zuspruch: „Der Silicon Alps Cluster erhält mit Robert Gfrerer einen Geschäftsführer, der vielfältige und fundierte Fachkenntnisse mitbringt. Ich bin daher davon überzeugt, dass er aufgrund seiner Erfahrungen gemeinsam mit dem bestehenden Team die Zusammenarbeit mit den Mitgliedsunternehmen weiter forcieren und damit den Erfolgsweg unseres Clusters fortsetzen wird. Insbesondere bei unserem Stärkefeld der Mikroelektronik gilt es die aktuellen Herausforderungen anzupacken, Potenziale zu nutzen und unsere internationale Sichtbarkeit weiter auszubauen. Ich gratuliere herzlich und wünsche ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg“, so die steirische Wirtschaftslandesrätin MMag. Barbara Eibinger-Miedl.

Die beiden Interimsgeschäftsführer Michael Liebminger und Andreas Starzacher werden dem Cluster in Ihren Funktionen innerhalb der Steirischen Wirtschaftsförderung – SFG und dem Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds – KWF beratend und steuernd zur Verfügung stehen.

Nutzen Sie die Gelegenheit den neuen Geschäftsführer bei dem Silicon Alps Jahresevent der #EBSCON (https://ebscon.eu/) am 3. November in Graz persönlich kennen zu lernen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Silicon Alps Cluster GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.