FPÖ - Nepp fordert statt Lippenbekenntnisse endlich echt geschlossene Grenzen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FPÖ – Nepp fordert statt Lippenbekenntnisse endlich echt geschlossene Grenzen

0 78

Wien (OTS) – „Wenn der EU-Außengrenzschutz nicht funktioniert, dann müssen eben unsere Grenzen endlich dicht gemacht werden“, fordert der Wiener FPÖ-Chef Dominik Nepp auf Grund aktueller Zahlen und richtet seine Kritik an ÖVP-Innenminister Nehammer. „Allein im Oktober wurden 130 illegal eingereiste Personen in Wien aufgegriffen, im September waren es an die 1000. Die Bundeshauptstadt ist offenbar zum beliebten Endziel der Schlepper geworden.“

Nur eine ein rigoroser Grenzschutz sowie das Ende der Wiener Willkommenspolitik könne dieser illegalen Zuwanderung mehrheitlich junger Männer ein Ende setzen, ist Nepp sicher. „Migranten zahlen viele 1000 Euro an die Schlepper, versprechen sie sich in Wien ein angenehmes Leben. Wenn der Anreiz nicht mehr gegeben ist, wird der Schlepperei die Grundlage entzogen.“ Sowohl die Landes- wie auch die Bundesregierung ist aufgefordert endlich zu handeln!

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. FPÖ Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.