Wölbitsch: Wo bleibt die Beteiligungs-GmbH? | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Wölbitsch: Wo bleibt die Beteiligungs-GmbH?

0 53

Wien (OTS) – „Die von Stadtrat Hanke und Bürgermeister Ludwig angekündigte Beteiligungs-GmbH zur Unterstützung von Unternehmen in Wien während der Corona-Krise wartet seit vier Monaten auf ihre Umsetzung. Die Stadtregierung muss endlich Tempo machen. Wenn es noch länger dauert, ist das keine Beteiligungs-GmbH, sondern ein Insolvenz-Fonds“, so Stadtrat Markus Wölbitsch zur immer noch fehlenden Umsetzung der mehrfach von der SPÖ angekündigten Maßnahme.

Zwar präsentiere Rot-Grün eine Corona-Bilanz nach der anderen. „Aber niemand weiß, ob die Corona-Hilfsmaßnahmen der Stadt auch tatsächlich bei den betroffenen Betrieben ankommen. In unserer Stadt fehlt es an Informationen und Transparenz“, so der ÖVP-Stadtrat. „Wir wollen nicht auf den Rechnungsabschluss 2020 warten müssen, um zu wissen, wohin das Geld geflossen ist“, so Wölbitsch weiter.

Die Maßnahmen der Stadt kommen einfach nicht in die Gänge. „Der zuständige SPÖ-Stadtrat muss endlich einen Zahn zulegen, mehr Tempo und vor allem mehr Transparenz bei den Corona-Maßnahmen der Stadt vorlegen“, fordert der ÖVP-Stadtrat. ​​

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die neue Volkspartei Wien Rathausklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.