Junge mutmaßliche Diebe vergraben Handys im Antonspark | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Junge mutmaßliche Diebe vergraben Handys im Antonspark

0 58

Wien (OTS) – 25.03.2019, 12:30 Uhr

11., Simmeringer Hauptstraße

Bei einem Schülerfußballturnier wurden durch vorerst unbekannte Täter eine Geldbörse und zwei hochpreisige Handy gestohlen, die gerade deswegen in der Sporttasche eines Lehrers verwahrt waren, um sie vor Diebstahl zu schützen.
Mithilfe der Diebstahlfunktion eines Handys wurde ein Foto der Tatverdächtigen angefertigt und in der Cloud gespeichert. Auf diesem Foto konnte man aber nur die Schuhe, die Hosen und Teile der Jacken von zwei Personen erkennen. Der Vater eines Opfers brachte das Foto der mutmaßlichen Täter auf die PI Simmeringer Hauptstraße.
Im Zuge von Erhebungen wurden mehrere Schulen, von denen Mannschaften am Turnier teilgenommen hatten, eruiert. Aufgrund der Bekleidungsfotos konnten schließlich zwei Tatverdächtige (14 bzw. 15 Jahre) einer Schule in Wien-Favoriten ausgeforscht werden. Die beiden mutmaßlichen Diebe gestanden, die gestohlenen Handys im Antonspark vergraben zu haben und führten die Polizisten zu der Stelle. Beide Handys, die in einem Plastiksack verpackt und unbeschädigt waren, konnten ausgegraben und den rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben werden. Die gestohlene Geldbörse hatte einer der beiden Tatverdächtigen bei sich zu Hause. Auch diese konnte sichergestellt werden.
Beide mutmaßlichen Täter wurden wegen des Verdachts des Diebstahls auf freiem Fuß angezeigt. Schulleitung und Eltern wurden über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Landespolizeidirektion Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.