Außenministerium erfreut über Freilassung des österreichischen Häftlings in Afghanistan

Wien/Doha (OTS) – Wir freuen uns mitzuteilen, dass der seit Mai 2023 in Afghanistan inhaftierte 84-jährige österreichische Staatsbürger Herbert Fritz seit heute in Freiheit ist. Er konnte Afghanistan bereits verlassen und ist am Nachmittag im katarischen Doha gelandet. Dort wird er bei Bedarf auch medizinisch betreut, bevor er den Heimflug nach Österreich antritt.

Über das Außenministerium in Wien, die für Afghanistan zuständige österreichische Botschaft in Pakistan sowie die EU-Vertretung in Kabul haben wir Herrn Fritz in den letzten neun Monaten nach Kräften konsularisch betreut und konnten so beispielsweise erreichen, dass ihm dringend benötigte Medikamente und ein Hörgerät übergeben wurden.

Gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt und unseren internationalen Partnern haben wir uns seit Mai 2023 beharrlich für seine Freilassung eingesetzt. Wir danken insbesondere unseren Partnern in Katar und der EU-Vertretung in Kabul für die diskrete und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die schlussendlich dazu geführt hat, dass Herr Fritz wieder nach Österreich zurückkehren kann.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

AfghanistanInt. Beziehungen
Comments (0)
Add Comment