Rotes Kreuz: Adventzeit ist Blutspendezeit – das wertvollste Geschenk ist Leben retten

2023 neigt sich dem Ende zu, vor dem Start in das Jahr 2024 steht alles im Zeichen des Weihnachts-Shoppings: Was soll am 24. Dezember unter dem Christbaum liegen? Was ist ein sinnvolles und passendes Geschenk?  

Dr. Ursula Kreil, stellvertretende medizinische Leiterin des Blutspendedienstes des Österreichischen Roten Kreuzes, hat einen Vorschlag für Menschen, die noch am Überlegen sind: „Eine Blutspende beim Roten Kreuz ist gleich aus mehreren Gründen das ideale Geschenk: Blut kann nicht künstlich hergestellt werden, mit dieser einzigartigen Ressource können Leben gerettet werden und die Spende selbst nimmt nicht mehr zehn Minuten in Anspruch. Die Blutspende ist ein sehr sinnvolles und wichtiges Geschenk an alle kranken Menschen, die in Österreichs Spitälern behandelt werden.“ 

Eine gute Tat nach dem Weihnachts-Shopping 
Eine weitere Herausforderung macht eine Blutspende vor Weihnachten besonders wertvoll: Der Winter ist Erkältungszeit. Fieber, Schnupfen, Halsweh und Husten plagen derzeit viele Menschen. Hinzu kommen Grippeerkrankungen sowie Infektionen mit Covid-19. „Das bedeutet für uns, dass viele Blutspender:innen ausfallen – knapp vor den Feiertagen, wo aufgrund von Urlauben ohnehin mit weniger Blutspenden zu rechnen ist. Deshalb laden wir alle ein, die sich gerade fit und gesund fühlen, jetzt noch vor den Festtagen Blut zu spenden. Nach einer leichten Verkühlung darf man bereits nach sieben Tagen wieder spenden. Mit geringem zeitlichem Aufwand kann man Großes bewirken und Leben retten – ein unbezahlbares Weihnachtsgeschenk für all jene, die auf eine Blutkonserve angewiesen sind und ein tolles Gefühl für einen selbst, das garantiert glücklich macht“, sagt Dr. Kreil. 

Wie aufwändig ist so eine Spende? „Die Blutspende ist schnell erledigt, geht sich zum Beispiel gut nach dem Shopping-Ausflug aus“, so Kreil. „Einfach eine Blutspendezentrale oder eine der vielen Blutspendeaktionen in ganz Österreich besuchen, den Gesundheitsfragebogen ausfüllen, es folgt ein kurzer medizinischer Check und das Zulassungsgespräch. Die eigentliche Spende dauert weniger als zehn Minuten, danach gibt es noch Snacks und Getränke.“ 

Ein kostenloser Gesundheitscheck 

Mit einer Blutspende macht man sich vor Weihnachten noch dazu ein kleines persönliches Geschenk. „Das Blut der Spender:innen wird standardmäßig auf verschiedene Krankheiten untersucht. Als Dankeschön für das große Engagement der Blutspender:innen bietet das Rote Kreuz in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland vom 1. bis 20. Dezember einen kostenlosen Gesundheitscheck an. Dabei werden gesundheitsrelevante Blutwerte wie Nierenwerte, Leberwerte, Blutfette etc. analysiert und die Ergebnisse im Anschluss per Befundbrief zu den Spender:innen geschickt“, erklärt Dr. Kreil. „So weiß man auch gleich über die eigene Gesundheit Bescheid, entspannten Feiertagen steht damit nichts mehr im Weg.“ 

Wichtig: Spender:innen sollten nicht nüchtern zur Blutspende kommen. Es ist empfehlenswert, vorher eine fettarme Mahlzeit einzunehmen. 

Weitere Informationen zur Blutspende finden Sie unter www.blut.at.  

Fotos: Hier klicken

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Österreichisches Rotes Kreuz

GesellschaftGesundheitHuman InterestSoziales
Comments (0)
Add Comment