LK Wien: Bewusster Einkauf regionaler Produkte sichert Versorgung der Stadt

"Wer ganz bewusst zu regionalen Produkten greift, sichert damit die langfristige Versorgung Wiens mit hochwertigen Lebensmitteln ab. Jüngste Katastrophen, wie Krieg, Erdbeben und Überschwemmungen haben gezeigt, wie rasch die Nahrungs-Versorgung zusammenbrechen kann, wenn man auf Lieferungen von außen angewiesen ist. Die Stadtlandwirtschaft aber kann auf Dauer nur dann die Belieferung der Märkte garantieren, wenn sie ökonomisch erfolgreich ist. Dazu braucht sie die Partnerschaft der Konsumentinnen und Konsumenten, die sich mit dem bewussten Griff ins Regal für Produkte aus ihrer unmittelbaren Umgebung entscheiden. Aus Anlass des Erntedanks wollen wir daher nicht nur ein ganz großes 'Dankeschön' für eine gute Ernte, sondern auch für die Treue der Wienerinnen und Wiener zu unseren Stadternteprodukten sagen", erklärte Landwirtschaftskammer (LK) Wien-Präsident Norbert Walter anlässlich der bevorstehenden traditionellen Erntedankfeste in den Orten Oberlaa (Sonntag, 24. September) und Simmering (Sonntag, 1. Oktober).

Wiener Stadternteprodukte: Kein importierter CO2-Rucksack

"Landwirtinnen und Landwirte, Gärtnerinnen und Gärtner und Weinhauerinnen und Weinhauer erbringen jahraus, jahrein vielfältige Leistungen für Stadt und Gesellschaft. Wir stellen den Erholungssuchenden 365 Tage im Jahr eine attraktive Kulturlandschaft zur Verfügung, wir ernten das ganze Jahr Spitzenprodukte, zunehmend aus biologischer Erzeugung, auf freiem Feld, im Weingarten oder im geschützten Anbau, wir fördern damit die Biodiversität und wir achten auf nachhaltige Klimafreundlichkeit. Wer Billigimporte aus Übersee ablehnt und stattdessen zu Stadternteprodukten greift, vermeidet also einen importierten CO2-Rucksack und leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz", ergänzte Walter und stellte weiter fest: "Schnäppchenjäger sind keine Klimaschützer."

Erntedankfeste in Oberlaa und Simmering

Das Erntedankfest in Oberlaa, das mit einem Platzkonzert des Musikvereins Oberlaa, der Segnung der Erntefrüchte am Oberlaaer Platz und einem großen Festumzug am Sonntag, 24. September ab 13.30 Uhr stattfindet, steht heuer unter dem Motto "Lebensqualität durch Bauernhand". Veranstalter sind seit mehr als sechzig Jahren das Landwirtschaftliche Casino, der älteste Verein Oberlaas und eine Fachorganisation der LK Wien, und der Weinbauverein Oberlaa. Die Bäuerinnen und Bauern von Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl wollen mit dieser traditionellen Veranstaltung das Miteinander in der Region fördern, die Lebensqualität in den Dörfern im Süden von Wien erhalten und eine Brücke zwischen Stadt und Land bauen. Die Oberlaaer Weinbaubetriebe und die Oberlaaer Landjugend sorgen für das leibliche Wohl mit Schmankerl aus der Region.

Das Erntedankfest in Simmering steht am Sonntag, 1. Oktober ab 9.15 Uhr auf dem Programm. Der Start ist am Pfarrplatz oder, bei schlechtem Wetter, in der Kirche. Die Pfarre Kaiser-Ebersdorf und die Bezirksgruppe Simmering des Wiener Bauernbundes nehmen das 20-jährige Jubiläum des Diakons Johann Schwarzmüller zum Anlass, die Bevölkerung zum Erntedank zu laden. Dabei werden während der Messe, die um 9.30 Uhr beginnt, zahlreiche Erntegaben von Kindern zum Altar gebracht. Gleichzeitig sorgt die Stadtmusik Schwechat für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes und gestaltet auch den anschließenden Frühschoppen. (Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Landwirtschaftskammer Wien (LKW)

AgrarEssen und TrinkenUmweltVeranstaltungVerbraucher
Comments (0)
Add Comment