Förderfähige Elektro-Taxis jetzt auch im Abo von vibe

vibe hat sich als führender, markenübergreifender E-Auto-Abo Anbieter mit umfassendem Service, den kürzesten Lieferzeiten und einem ausgefeilten Modell-Portfolio einen Namen gemacht und elektrifiziert ganze Firmenfuhrparks. Jetzt gibt es auch ein spezielles Angebot für Taxiunternehmer:innen mit dem Elektro-Taxi-Abo-Modelle abonniert werden können.

Das all-inclusive Service von vibe mit zusätzlicher Förderung und finanzieller Unterstützung durch die Stadt Wien und der WKW macht den Einstieg in die E-Mobilität für Taxiunternehmer:innen so einfach und wirtschaftlich wie noch nie zuvor. Pro Taxi-Unternehmen wird die Anschaffung von bis zu 15 E-Taxis mit max. 10.000 Euro je Fahrzeug finanziell unterstützt.

Lisa Ittner, CEO vibe moves you: „Unsere speziellen all-Inclusive-Abos für Taxiunternehmer:innen sorgen für Kostentransparenz und entfesseln den Fahrzeugbetrieb von der Bürokratie. Damit bieten wir allen Taxiunternehmer:innen eine neue Möglichkeit das Daily Business zu gestalten und tragen zu einer sauberen und leisen Mobilität in der Stadt Wien bei.

Speziell für Taxiunternehmer:innen bietet vibe ab jetzt vollausgestattete eTaxis an

Den Start machen die E-Modelle VW ID.4 Pro, Skoda Enyaq iV80, Hyundai Ioniq 5 und MG5. Im Taxi-Abo werden die E-Autos bereits mit voller Taxiausstattung (Taxameter, Taxi-Schild, Taxi-Alarmanlage, Eichung, Taxi-Nummernschild uvw.) angeboten und stehen sofort für den Fahrgastbetrieb zur Verfügung. Die im Abo inkludierte Standardlaufleistung beträgt 45.000 km pro Jahr und kann auf Wunsch flexibel erweitert werden.

Die Abrechnung basiert auf einem monatlichen Fixpreis, in dem bereits sämtliche Kosten für Versicherung, Anmeldung, Wartung, Bereifung, Schadensabwicklung, Werkstattmanagement und sogar die Vignette enthalten sind. Keine versteckten Nebenkosten, keine zusätzlichen Gebühren, keine Anzahlung: das Abo ist kostentransparent und einfach zu berechnen. Taxiunternehmer:innen entstehen keine Finanzierungskosten und auch das Wertverlust- und Technologierisiko liegt zur Gänze beim Abo-Anbieter selbst.

Paul Blaguss, Unternehmer, Mobilitätsexperte und Co-Founder von vibe moves you, ergänzt: „Gerade im Taxibereich spielt die Elektromobilität in Verbindung mit einem innovativen Fahrzeug-Abo seine Trumpfkarten aus. vibe ist der kompetente Partner für all jene Taxiunternehmen, die umsteigen und im doppelten Wortsinn nachhaltig wirtschaftlich erfolgreich sein wollen. Wir bieten dieses Service derzeit erstmalig in Wien an, stehen aber natürlich gerne in allen Bundesländern bei der sofortigen Umstellung auf eTaxis zur Verfügung. Wer interessiert ist, kann sich gerne bei uns melden, wir beraten gerne jeden persönlich.

Weitere Informationen und Anfragen für interessierte Taxi-Unternehmer auf https://vibemovesyou.com/taxi/ oder per Mail an taxi@vibemovesyou.com 

Über vibe moves you:
vibe ist ein Abo-Anbieter für Elektroautos. Mit nur ein paar Klicks können zu einem monatlichen Fixpreis die neuesten E-Auto-Modelle aller Fahrzeugklassen und Marken mit flexiblen Laufzeiten zwischen 6 und 48 Monaten abonniert werden. Im Fixpreis sind nicht nur sämtliche Kosten wie z. B. Anmeldung, Versicherung, Wartung, Winterreifen oder die Autobahnvignette enthalten, sondern auch das professionelle Schadensmanagement und die Koordination von Werkstattterminen. Keine langen Wartezeiten dank rascher Verfügbarkeit und Überbrückungsfahrzeugen, keine Anzahlung, keine zusätzlichen Gebühren, keine versteckten Kosten oder Risiken. Im Projekt etaxi Austria ist vibe als Mitglied des Konsortiums nicht nur ganze vorne mit dabei, wenn es um die Dekarbonisierung der Taxibranche geht, sondern zeigt hier mit innovativen Angeboten ganz klar wohin die Reise geht – für Fahrgäste und Taxiunternehmer:innen. Weitere Details auf: www.vibemovesyou.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. vibe

AutoDienstleistungenFinanzen und DienstleistungenTechnologieTransport
Comments (0)
Add Comment