MEGA Bildungsstiftung vergibt Peter Pichler Preis 2022

Zum zweiten Mal verleiht die MEGA Bildungsstiftung den Peter Pichler Preis an innovative Bildungsprojekte, die die Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Kunst und Kultur fördern. Heuer erhalten die beiden Initiativen „MellowYellow“ und „Made to Measure“ je 15.000 Euro, die sie nun in neue Programme investieren können. Die Bildungsstiftung würdigt mit dem Preis das Engagement des verstorbenen Mitbegründers von MEGA, Peter Pichler.

Seit 2021 vergibt die MEGA Bildungsstiftung den Peter Pichler Preis, der zur Förderung von Projekten in den Bereichen Kunst und Kultur für junge Menschen gestiftet wurde. Diesmal dürfen sich die Initiativen MellowYellow und Made to Measure über ein Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro freuen.

Der Preis wurde zu Ehren des 2020 verstorbenen MEGA Stiftungsvorstands Peter Pichler ins Leben gerufen. „Peter Pichler war nicht nur viele Jahre im Vorstand der Berndorf AG und Mitbegründer der MEGA Bildungsstiftung, sondern auch begnadeter Jazz-Musiker. Insofern war es ihm immer wichtig, Projekte in den Bereichen Bildung und Kunst mit einer kreativen und unternehmerischen Herangehensweise zu fördern“, so Andreas Ambros-Lechner, Generalsekretär der MEGA Bildungsstiftung.

MellowYellow ist Vorzeigeprojekt für Inklusion

Die beiden prämierten Initiativen zeichnen sich besonders durch ihre innovativen Konzepte aus. Das Wiener Projekt MellowYellow des Vereins „MAD“ bringt Schulkindern das Thema Inklusion tänzerisch-spielerisch näher. Dafür kommen seit 2016 professionelle Teams, von denen zumindest einer der Künstler eine Behinderung hat, an Schulen und performen gemeinsam mit den Schülern. Auf diesem Wege sammeln Heranwachsende bereits früh Erfahrungen mit Menschen mit Behinderungen und verlieren etwaige Berührungsängste.  

Made to Measure bringt neue Aspekte der Kulturtechnik für Medienbildung ein

Made to Measure wagte in Kooperation mit Datenanalysten den Versuch, nur anhand der anonymisierten Online-Spuren einer Person einen digitalen Doppelgänger zu erschaffen, der die gleichen Eigenschaften, Interessen und sogar Ängste wie das Original hat. Das Projekt greift damit eine heiß diskutierte Thematik auf: Big-Tech-Konzerne erstellen seit Jahren anhand von User-Daten umfangreiche Persönlichkeitsprofile, um Werbekunden möglichst nahe an ihre Zielgruppen heranzuführen. Die Erkenntnisse des Experiments sind ein Meilenstein in der Kulturtechnik und bieten Pädagogen neue Möglichkeiten, Jugendlichen Medienbildung und Datenschutz-Bewusstsein zu vermitteln.  

Mehr Informationen zum Peter Pichler Preis unter https://www.megabildung.at/peter-pichler-preis/

Über die MEGA Bildungsstiftung
Mit der Gründung der MEGA Bildungsstiftung (www.megabildung.at) bündelten die B&C Privatstiftung (www.bcgruppe.at) und die Berndorf Privatstiftung ihre Ressourcen und Aktivitäten bei der Bildungsförderung, um bestehende innovative Bildungsprojekte im Bereich „Chancen-Fairness“ und „Wirtschaftskompetenz“ im schulischen und außerschulischen Bereich zu fördern, auszubauen und allen Bildungseinrichtungen in Österreich zur Verfügung zu stellen. Insgesamt hat die MEGA Bildungsstiftung bereits über drei Millionen Euro zur Förderung von innovativen Bildungsprojekten in Österreich ausgeschüttet. 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. MEGA Bildungsstiftung

BildungInklusionKulturKunstPreise
Comments (0)
Add Comment