750.000 Anrufe beim „Natur im Garten“-Telefon

St. Pölten (OTS/NLK) – Seit über 20 Jahren, konkret seit 1999, stehen die Expertinnen und Experten des „Natur im Garten“ Telefons als zentrale Anlaufstelle fürs ökologische Gärtnern Rede und Antwort. Von Montag bis Freitag lösen die Spezialistinnen und Spezialisten aus Gartenbau, Forstwirtschaft, Landschaftsplanung und -ökologie, Zoologie, Grünraummanagement, Vegetationsökologie und Agrarwissenschaften jegliche Herausforderungen und Probleme für private Gärtnerinnen und Gärtner.

„Jährlich erreichen uns telefonisch, per Mail, im Live-Chat oder persönlich rund 40.000 Anfragen, die wir gewissenhaft und lösungsorientiert behandeln. Herausfordernd waren die letzten beiden Jahre besonders durch die Pandemie, denn sowohl die Einschränkungen am Arbeitsplatz als auch die verstärkte Nachfrage nach unterschiedlichsten Gartenthemen entwickelten sich parallel nach oben “, informiert Stefan Strobelberger, Bereichsleiter des „Natur im Garten“ Telefons und Grünraumservice. Besonders gefragt sind Themen wie Gießen bei Trockenheit, Rasenpflege bzw. praktische Ratschläge zu Mulchen und Kompostieren. Wichtige Hilfestellungen beim Umgang mit pflanzlichen Krankheiten wie Blütenendfäule oder die richtige Anwendung des Pflanzenschnitts sind ganzjährige Herausforderungen, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „Natur im Garten“ Telefons lösen.

Neben den fachlichen Auskünften wickeln die Kolleginnen und Kollegen des „Natur im Garten“ Telefon viele organisatorische Belange wie Aboverwaltung, Seminar-, Webinar- und Veranstaltungs-Anmeldungen sowie die Organisation der öffentlichen Gestaltungsberatungen und Plakettenvergaben ab. Als Grünräumexpertinnen und -experten werden von Team Fachpublikationen und Broschüren verfasst, die jeweils zielgerichtet den aktuellen Herausforderungen entsprechen. Hier werden besonders praktische und ökologische Problemlösungen sowie spezielle Ratschläge für die jeweiligen Jahreszeiten berücksichtigt. Die Veränderungen aufgrund des Klimawandels sind dabei ebenso regional adaptiert.

„Streng nach den ökologischen Kriterien von ‚Natur im Garten‘ werden die raschen und unbürokratischen Hilfeleistungen besonders geschätzt, die als Rundumservice zu verstehen sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ‚Natur im Garten‘ Telefon haben daher tagtäglich ein offenes Ohr für alle Anliegen der Naturgärtnerinnen und Naturgärtnern. Sie haben auch das breiteste und umfassendste Wissen für neue Entwicklungen und auftretende Krankheiten und Schädlinge und sind ein geschätzter Informationspartner für Behörden und Gartenliebhaberinnen und -liebhaber“, so Eichtinger.

Weiter Informationen: Mag. Franz X. Hebenstreit, Pressesprecher, +43 2272/619 60 157, franz.hebenstreit@naturimgarten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

EichtingerNaturNiederösterreich
Comments (0)
Add Comment