Grüner EU-Abgeordneter Waitz bei Protest gegen Atomwaffen in Belgien festgenommen

Brüssel/Wien (OTS) – Der EU-Abgeordnete Thomas Waitz ist heute morgen vor einem belgischen US-Militärstützpunkt beim Protest gegen dort lagernde Atomwaffen festgenommen worden. Auch drei andere Abgeordnete der Grünen Fraktion, nämlich Tilly Metz aus Luxemburg, Molly Scott Cato aus Großbritannien und die Vizepräsidentin der Fraktion Michèle Rivasi aus Frankreich wurden zunächst von der Polizei auf dem Militärstützpunkt festgehalten. Zurzeit befinden sich die Abgeordneten und die AktivistInnen auf einer Polizeistation in der Nähe des Stützpunkts.

Die Abgeordneten hatten zuvor gemeinsam mit AktivistInnen der belgischen Nichtregierungsorganisation „Agir pour la Paix“ vor bzw. in dem F-16-Militärstützpunkt Kleine Brogel für einen Abzug US-amerikanischer Atomwaffen aus Europa protestiert. Auf der Militärbasis Kleine Brogel werden seit 1984 US-amerikanische Atomsprengköpfe gelagert.

Die Grünen/EFA fordern in einem [Manifest]
(https://www.greens-efa.eu/files/doc/docs/e12119ca6f634d67d8d1d4ad2b7
93a64.pdf) den Abzug aller Atomwaffen aus Europa, die Ratifizierung des Atomwaffenverbotsvertrags und ein atomwaffenfreies Europa.

Die Grünen in Europa und in Österreich treten mit all ihrer Kraft gegen Atomwaffen auf europäischem Boden auf. Wenn Grüne Abgeordnete aufgrund ihres gewaltfreien und friedlichen Protests verhaftet werden, so zeigt das, wie wichtig den Grünen dieses Anliegen ist und wie sehr sie sich dafür einsetzen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die Grünen

AbrüstungAtomwaffenEUGewerkschaftenGrüneLKWSicherheitVerkehrvida
Comments (0)
Add Comment