LifeTerra Award 2024 – lavera Waldprojekt erhält erste internationale Auszeichnung (FOTO) | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

LifeTerra Award 2024 – lavera Waldprojekt erhält erste internationale Auszeichnung (FOTO)

0 66

Das lavera Waldprojekt und damit verbundene europaweite Engagement wurde zum ersten Mal international ausgezeichnet. lavera gewinnt den LifeTerra Award 2024 in der Kategorie „Most impactful organisation“ für ihre Pflanzprojekte mit jungen Menschen in Frankreich und Italien sowie ihren kontinuierlichen Einsatz für mehr Bäume in ganz Europa.

2021 hat Firmengründer Thomas Haase das lavera Waldprojekt initiiert. Seit 35 Jahren arbeitet das Unternehmen mit der Natur und hat den Anspruch, diese zu bewahren, denn „die Natur ist die Quelle für all unser Handeln und unseren Lebensraum sowie Grundlage für unsere Kosmetik.“ Dieser Leitergedanke ist fest in laveras Nachhaltigkeitsstrategie verankert ist und prägt sämtliche Betriebsabläufe.

Finanziert wird das lavera Waldprojekt durch den Abverkauf von ausgesuchten lavera Produkten – denn 10 Cent pro Produkt werden automatisch dem lavera Waldprojekt-Budget zugebucht. Und damit realisiert lavera europaweit Klimaschutzprojekte, unter anderem zur Aufforstung, Naturschutzpflege, Umweltbildung oder Forschung.

Gemeinsam für die Zukunft pflanzen

Lavera konnte europaweit schon über 40.000 Bäume zur Verfügung stellen und in der Region Hannover, in Thüringen sowie in Frankreich und Italien klimagerechter aufforsten. Hierbei arbeitet lavera mit Experten wie Sven Kallen von LifeTerra zusammen, die mit genauso viel Leidenschaft wie das lavera Team alles daransetzen, einen Beitrag hin zu mehr Nachhaltigkeit und Biodiversität zu leisten.

Lavera Waldprojekt erstmalig international ausgezeichnet

Für ihr Engagement und die Kooperation mit LifeTerra in Italien wurde lavera mit dem LifeTerra Award 2024 ausgezeichnet. Sven Kallen, LifeTerra Gründer: „lavera leistet Fantastische Unterstützung für die Wiederherstellung der Natur. Herzlichen Glückwunsch und gleichzeitig vielen Dank für den kontinuierlichen Einsatz für mehr Bäume in ganz Europa und die Einbeziehung der nächsten Generationen, um über den Klimawandel zu lernen und dagegen vorzugehen.“ In Frankreich hat lavera im Jahr 2023 und auch in diesem Jahr in der Parkanlage von Schloss Chambord zusammen mit Scouts und Schülern und Schülerinnen Bäume gepflanzt, die auf dem kargen Sandboden mit wenig Wasser auskommen und Sommertemperaturen von bis zu 40 Grad aushalten müssen.

2024 hat lavera im Herzen der Lombardei, dem industriellen Zentrum Italiens, im April und Mai rund 700 Bäume & besondere Straucharten für Pflanzaktionen gespendet, um die einzigartige Natur der Region zu stärken und ihr ökologische Gleichgewicht zu fördern.

Die Pflanzungen fanden in zwei bedeutenden Gebieten statt: im historischen Park der Villa Annoni nahe Mailand und auf dem Weingut Cavalleri in Franciacorta.

Lavera Naturkosmetik • Life Terra

Naturschutz für mehr Biodiverstät

Sabine Kästner, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei lavera, betont die Bedeutung dieser Aktionen „Wir freuen uns über die intensive Kooperation mit LifeTerra und danken Sven Kallen und seinem Team. Und natürlich sind wir sehr stolz auf den LifeTerra Award und unsere erste internationale Auszeichnung. Das Pflanzen insektenfreundlicher Straucharten für mehr Biodiversität ist uns genauso wichtig wie die Aufforstung mit Bäumen, die lebenswichtig für die Luftqualität und den Wasserhaushalt einer Region sind. Sie dienen als natürliche Kohlendioxidspeicher, was in den dicht besiedelten Talregionen der Lombardei oder in dem historisch wertvollen Park von Schloss Chambord in Frankreich besonders wichtig ist. Mit unserem lavera Waldprojekt tragen wir dazu bei, die Herausforderungen des Klimawandels wie Wassermangel und Bodentrockenheit aktiv zu bekämpfen.

Laveras Waldschutz-Projekt Initiative zahlt damit nicht nur auf die wichtige Zielsetzung einer Region ein, Wälder klimagerechter umzubauen und Agrarflächen oder ungenutzte Flächen in Wald- und biodiversitätsfreundliche Flächen zu wandeln.

Vielmehr macht lavera Aktionen wie diese in Kooperation mit Stiftungen wie LifeTerra für Vereine oder Einzelpersonen erst möglich, denen die Mittel für eine klimagerechte Umgestaltung der Naturflächen fehlen.

Sven Kallen übergibt den LifeTerra Award 2024 an Sabine Kästner, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei Laverana während eines Pflanzprojektes in Italien

LifeTerra: Gründer Sven Kallen. Das Hauptziel der Stiftung LifeTerra ist die Renaturierung degradierter Flächen und die Stärkung unserer Verbindung zur Erde durch die Organisation und Förderung von groß angelegten Baum-Pflanzaktionen für alle Bürger/innen. Darüber hinaus die Befähigung künftigen Generationen durch Wissen und Praxiserfahrungen bis hin zu Werkzeugen so zu schulen, dass umgehende Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels umgesetzt werden können. https://www.lifeterra.eu/de/ueber-uns

lavera Naturkosmetik

Seit 1987 setzt sich lavera Naturkosmetik für die Schönheit und Gesundheit der Haut durch hochwertige, natürliche und nachhaltige 100% zertifizierte Naturkosmetik-Produkte ein. Mit einer tiefen Verpflichtung zum Umweltschutz strebt lavera danach, die natürliche Welt für zukünftige Generationen zu bewahren.

Weitere Informationen zur Marken und dem nachhaltigen Engagement finden Sie hier: www.lavera.de; https://www.lavera.de/ueber-lavera/nachhaltigkeit-engagement

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Laverana GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.