Zukunftsweisender Beschluss macht Weg für kassenfinanzierte psychologische Behandlung frei | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Zukunftsweisender Beschluss macht Weg für kassenfinanzierte psychologische Behandlung frei

0 78

Seit Jahrzehnten haben wir uns als Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) dafür eingesetzt – jetzt ist es endlich soweit! Gestern beschloss der Verwaltungsrat der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), Verhandlungen über einen Sachleistungsvertrag für kassenfinanzierte psychologische Behandlungen aufzunehmen.

Als BÖP bedanken wir uns außerordentlich für diesen Schritt, der einen Meilenstein in der österreichischen Gesundheitsversorgung darstellt. Mit kassenfinanzierter klinisch-psychologischer Behandlung werden endlich alle Personen, die psychische Hilfe benötigen, diese nun auch erhalten!

Wir danken allen Beteiligten für ihr unermüdliches Engagement in dieser wichtigen Sache“, erklärt BÖP-Präsidentin ao. Univ.-Prof.in Dr.in Beate Wimmer-Puchinger. „Wir freuen uns auf die nun beginnenden Verhandlungen und setzen uns für eine rasche Umsetzung ein.“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.