Polizeibewerbungen in der Steiermark um 50 Prozent gestiegen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Polizeibewerbungen in der Steiermark um 50 Prozent gestiegen

0 112

70 Polizeischülerinnen und -schüler feierten am 30. November 2023 bei einem Festakt am Leibnitzer Hauptplatz in der Steiermark ihre Ausmusterung und damit die Übernahme in den regulären Polizeidienst. Die steirische Polizei wird mit den 70 Inspektorinnen und Inspektoren signifikant verstärkt werden. 

Zitat Innenminister Gerhard Karner:

„Die gesetzten Maßnahmen zeigen Wirkung. Die Bewerberzahlen haben sich deutlich erhöht und dieser Weg wird weiter fortgesetzt. Das ist ein guter Tag für die Sicherheit in der Steiermark und zeigt, dass der Polizeiberuf zunehmend attraktiver wird.“

Zitat Landeshauptmann Christopher Drexler:

„Die Steigerung der Neuaufnahmen bei der steirischen Polizei ist eine erfreuliche Entwicklung für die Sicherheit in unserem Bundesland. Unser gemeinsames Ziel muss sein, diesen Trend weiter fortzusetzen. Die Maßnahmen für die Personalrekrutierung zeigen Wirkung und werden auch vom Land Steiermark weiter unterstützt. Uns ist besonders wichtig, dass die neuen Polizeikräfte dort eingesetzt werden, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Insbesondere die großen steirischen Bezirke brauchen eine ausreichende Personalausstattung.“

Moderne, attraktive und zeitgemäße Ausbildung

Die umfassenden Werbemaßnahmen und die Modernisierung des Auswahlverfahrens sowie der Grundausbildung, die in den vergangenen Monaten gesetzt wurden, zeigen Wirkung. Die Bewerberzahlen und die Aufnahmezahlen bei der Polizei konnten durch die folgenden Maßnahmen erhöht werden.

Die Werbekampagne „Ich kann‘s werden“, die mit echten Polizistinnen und Polizisten in allen Bundesländern umgesetzt wurde, verzeichnete besonders auf sozialen Plattformen großen Erfolg. Zur Attraktivierung des Polizeiberufs wurde das Gehalt der Polizeischülerinnen und -schüler erhöht. Zudem erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Klimaticket und einen Kostenersatz für den Führerschein. Auch bestehende Polizeibedienstete können von den neuen Maßnahmen profitieren: Für das Anwerben neuer Kolleginnen und Kollegen wurde ein Prämiensystem eingeführt. Außerdem stellen sichtbare Tätowierungen kein Hindernis mehr für die Bewerbung bei der Polizei dar. Diese Maßnahmen zeigten bei den Aufnahmeterminen ab September 2023 Wirkung.

Aufnahme und Bewerbungen in ganz Österreich: Steigerung bei Aufnahmen um 117 Prozent

Österreichweit starteten im September 2022 278 Polizeischülerinnen und -schüler mit ihrer Grundausbildung. Im Vergleich dazu haben im September 2023 605 Polizeibedienstete mit ihrer Ausbildung in ganz Österreich begonnen. Das bedeutet eine Steigerung um 117 Prozent. In allen Bundesländern haben sich 2023 über 6.700 Frauen und Männer für den Polizeidienst beworben.

Aufnahmen und Bewerbungen in der Landespolizeidirektion Steiermark: Steigerung der Bewerbungen um 50 Prozent

Etwa 230 Polizistinnen und Polizisten wurden 2022 in der Steiermark aufgenommen. 2023 wurden mehr als 260 Polizeibedienstete neu aufgenommen. Vor allem bei den Herbstaufnahmeterminen (September und Dezember) konnte eine starke Steigerung erzielt werden. Waren es im Herbst des vergangenen Jahres 113 Aufnahmen von Polizistinnen und Polizisten, so waren es im diesjährigen Herbst 160 Aufnahmen. Damit wurden die Herbstaufnahmen im Vergleich 2022/2023 um mehr als 40 Prozent gesteigert.  

In der Steiermark haben sich für die Aufnahmetermine September und Dezember 2023 etwa 900 Männer und Frauen für die Grundausbildung beworben. Das ist eine Steigerung um 50 Prozent im Vergleichsraum zum Vorjahr (2022: 600 Bewerbungen).

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundesministerium für Inneres

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.