E-Bike WM in Ischgl: Guinness World Record verkündet | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

E-Bike WM in Ischgl: Guinness World Record verkündet

0 144

Wie bereits im Vorjahr regnete es in Ischgl bei der E-Bike WM für Jedermann unzählige Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Beim Highlight der diesjährigen E-Bike-Saison meldeten sich 1.317 Teilnehmer und radelten um jede Sekunde. Den Sieg in der Wertungsklasse Elite bei den Herren sicherte sich Jaro Mician aus der Slowakei, bei den Damen war Barbara Oberdorfer aus Italien erfolgreich. 701 Jedermann-Weltmeister durften am Ende jubeln. Save the Date: Die E-Bike WM 2024 findet von 5. – 7. September statt.

Sonne pur, gute Stimmung und unglaublicher Einsatz der 1.317 angemeldeten Teilnehmer bei der diesjährigen E-Bike WM für Jedermann: Wie schon in den Vorjahren brachten die Orte Ischgl und Galtür alles mit, um für eine Rekordkulisse in zwei Kategorien, Elite und Jedermann, gewappnet zu sein.

Während bei der Jedermann-Klasse drei Zeitvorgaben unterschritten werden mussten, um sich am Ende eine Medaille zu sichern, hieß es bei den Teilnehmern der Wertungsklasse Elite: Wer als erstes im Ziel ist, ist Weltmeister. In diesem Jahr bewältigte Jaro Mician aus der Slowakei die äußerst anspruchsvollen 36 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 1200 Metern am schnellsten. Diese Strecke zeichnete sich durch schmale, technisch anspruchsvolle Up- und Downhillpassagen sowie diverse Hindernisse aus. Jaro Mician setzte sich mit einer Zeit von 1:20:06.1 vor Roland Ranftl aus Österreich und Adrian Horchler aus Deutschland durch und darf sich ab sofort E-Bike Weltmeister nennen. Der Sieg bei den Damen ging an Barbara Oberdorfer aus Italien. Sie gewann mit einer Zeit von 1:27:12.3 vor Tina Schirmaier aus Deutschland und der Ischglerin Renate Peer. Als Hauptpreis bei der Tombola wurde dieses Jahr ein E-Bike von Simplon im Wert von 8000 Euro verlost. Bei der E-Bike Fuchsjagd am Donnerstag sind insgesamt 15 Damen gegen die ÖSV-„Füchsin“ Teresa Stadlober angetreten und 62 Herren gegen den ÖSV-„Fuchs“ Mika Vermeulen.

Hunderte Medaillen für die Jedermann-Teilnehmer

Eine wahre Flut an Weltmeistern galt es auch dieses Jahr in der Jedermann-Kategorie zu krönen. Insgesamt 1.055 E-Biker meldeten sich für die Jedermann-Strecke, am Ende durften sich 92 von ihnen über eine Goldmedaille freuen. Weitere 258 eroberten auf der 26 Kilometer langen Strecke Silber, 351 wurden mit Bronze belohnt.

Rekorde und Zufriedenheit

Insgesamt kamen die Teilnehmer aus über 25 Nationen. Neben Österreich und Deutschland, waren auch Teilnehmer aus Litauen, Eritrea und den Vereinigten Staaten am Start. Die Vielfältigkeit spiegelte sich auch beim Alter der Starter wider. Während der Jüngste bereits mit 10 Jahren auf die Strecke ging, war der älteste Teilnehmer stolze 82 Jahre alt.

Das I-Tüpfelchen war der Guinness World Record mit der Auszeichnung als größtes E-Bike Rennen der Welt. Die Freude über eine gelungene Veranstaltung ist auch bei den Veranstaltern groß: „So viele aktive Teilnehmer jeder Generation mit einem Alter von zehn bis über 80 Jahren, von nah und fern, Hobby- und Profisportler für die Trendsportart E-Bike zu begeistern, gemeinsam Spaß und Freuden zu teilen und dies mit einem Guinness World Record zu feiern, ist überragend“, zeigt sich DDr. Markus Mitterdorfer, vom Präsidium der E-Bike World Federation (EBWF), überaus zufrieden. Und auch beim verantwortlichen Tourismusverband Paznaun – Ischgl ist man mit der erneuten Austragung in Ischgl begeistert: „Die E-Bike WM 2023 bot sowohl den Teilnehmern als auch den Zuschauern entlang der Strecke ein spannendes Rennspektakel inmitten der Paznauner Bergkulisse. Der Teilnehmerrekord bei der nunmehr dritten Auflage bestätigt zudem, dass diese Trendsportart perfekt zur Angebotsausrichtung unserer Region passt“, freut sich Alexander von der Thannen, Obmann TVB Paznaun — Ischgl.

Rund um die E-Bike WM

Auch abseits des Rennens war in Ischgl an diesem Wochenende einiges geboten. Eine umfangreiche E-Bike EXPO, Livemusik unter anderem von FOLKSHILFE und Jacob Koopman und viele weitere Punkte des Rahmenprogramms sorgten für gute Laune und viel Abwechslung, wie der sun.downer nach der E-Bike Fuchsjagd auf der Idalp in über 2.300 Metern Seehöhe mit chilligen Beats und atemberaubenden Panorama.

Vorfreude bereits auf das nächste Jahr

Während den Teilnehmern die jüngste Ausgabe noch lange in Erinnerung bleiben wird, richtet die EBWF ihren Blick bereits nach vorne und zielt wohl schon auf einen neuen Teilnehmer-Rekord ab. Unter den ersten 333 Anmeldungen für die E-Bike WM für Jedermann 2024 von 5. — 7. September wird ein E-Bike von Storck im Wert von 7500 Euro verlost.

Weitere Informationen unter www.ischgl.com.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Tourismusverband Paznaun - Ischgl

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.