woom holt Kasper Rørsted ins Advisory Board | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

woom holt Kasper Rørsted ins Advisory Board

0 217

Kasper Rørsted, viele Jahre CEO bei adidas und Henkel, ist ab sofort Chairman des Advisory Boards beim Kinder- und Jugendfahrradhersteller woom. Mit Rørsted stärkt einer der renommiertesten Spitzenmanager das Team des schnell wachsenden Unternehmens. Die Ziele: die Fortsetzung des ambitionierten Expansionskurses, die Erschließung neuer Märkte und die Positionierung von woom als weltweiter Marktführer.

Im zehnten Jahr seines Bestehens holt der Kinder- und Jugendfahrradhersteller woom einen internationalen Spitzenmanager ins Team: Der gebürtige Däne Kasper Rørsted übernimmt mit 1. Mai 2023 die neu geschaffene Position eines Vorsitzenden im woom Advisory Board – einem Beratungsgremium, in dem neben den woom Gründern Marcus Ihlenfeld und Christian Bezdeka auch die übrigen Teilhaber des Unternehmens vertreten sind.

Rørsted steht woom in seiner neuen Funktion als „strategischer Sparringspartner“ zur Verfügung und soll mit seiner fast zwei Jahrzehnte langen Erfahrung als Vorstand in DAX-Unternehmen dazu beitragen, den ambitionierten Wachstumskurs von woom erfolgreich fortzusetzen. Zuletzt war der heute 61-Jährige CEO von adidas, dem zweitgrößten Sportartikelkonzern der Welt, wo er von 2016 bis 2022 eine milliardenschwere E-Commerce-Sparte und eine starke Community von Fans der Marke aufbauen konnte. 

Kasper Rørsted wird woomster

Mit seiner Erfahrung, seinem Format und seinem Know-how wird uns Kasper bei den nächsten Entwicklungsschritten unterstützen“, so woom CEO Paul Fattinger: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Und wir sind richtig stolz darauf, dass Kasper das Potenzial von woom erkennt und sich unserer Mission verschreibt, so viele Kinder wie möglich für das Radfahren zu begeistern.“ 

woom träumt groß und will seine Träume in die Welt hinaustragen“, sagt Rørsted: „Ich will einen Beitrag dazu leisten, die Dynamik der Anfangsjahre in neuen Märkten zu wiederholen.“ Als Vater von vier Kindern und als Däne mit der landestypischen Vorliebe fürs Radfahren sei es fast selbstverständlich, dass er von woom begeistert sei, so Rørsted: „woom ist eine außergewöhnliche Marke mit einem überzeugenden Produkt, einem starken Why, einer inspirierenden Unternehmenskultur und gewaltigem Potenzial.“ 

Kinder fürs Radfahren begeistern

woom, von zwei fahrradbegeisterten Vätern in einer Wiener Garage gegründet, feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. In den vergangenen zehn Jahren erzielte woom eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von rund 50 Prozent. Im Geschäftsjahr 2022 durchbrach der Kinder- und Jugendfahrradhersteller mit mehr als 400.000 verkauften woom bikes erstmals die 100-Millionen-Euro-Umsatzmarke. 

Die Expansion in neue Märkte ist ein Schwerpunkt des Unternehmens: Nach dem Markteintritt in Frankreich samt Aufbau eines Händlernetzes mit über 80 Handelspartner*innen im vergangenen Jahr, eröffnete woom 2023 seine Online-Shops in den Niederlanden, Dänemark und Schweden. Ebenfalls im Fokus: Der weitere Ausbau des DTC-Geschäfts in den USA.

Über Kasper Rørsted

  • geboren am 24. Februar 1962 in Aarhus, Dänemark
  • 2002 bis 2004 „Senior Vice President“ und „General Manager“ bei Hewlett-Packard
  • 2005 Mitglied der Geschäftsführung des Henkel Konzerns
  • ab April 2008 Vorstandsvorsitzender der Henkel AG & Co. KGaA 
  • Oktober 2016 bis November 2022 Vorstandsvorsitzender der Adidas AG
  • Kasper Rørsted ist verheiratet, hat vier Kinder und spricht neben Dänisch auch Englisch, Deutsch und Schwedisch.

Bildmaterial
Download-Link, Copyright woom GmbH/Felix Vratny
Bitte beachten Sie, dass die Bilder ausschließlich im Zusammenhang mit der Berichterstattung über woom verwendet werden dürfen. Vielen Dank!

Über woom

  • 2013 von Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld in einer Wiener Garage gegründet
  • woom hat Kinderräder von Grund auf neu durchdacht und neue Maßstäbe gesetzt.
  • woom bikes sind superleicht, ergonomisch, vielfach ausgezeichnet und mit zahlreichen Sicherheitsfeatures ausgestattet.
  • woom ist heute eine globale Marke und in mehr als 30 Ländern weltweit präsent, allen voran in der DACH-Region und den USA.
  • 2020: woom holt eine Investorengruppe an Bord, Marcus Ihlenfeld und Christian Bezdeka behalten die Zwei-Drittel-Mehrheit. 
  • 2021: woom errichtet eine Produktion für Europa in Europa, und das 500.000ste woom bike läuft vom Produktionsband.
  • 2022: weitere Internationalisierung, weiterer Ausbau des Händlernetzwerkes sowie des D2C-Segments
  • 2023: woom feiert 10 Jahre Magische Momente.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. woom bikes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.