Klima-Tour stattet Wiener*innen mit „Pflanzerl fürs Fensterbankerl“ aus | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Klima-Tour stattet Wiener*innen mit „Pflanzerl fürs Fensterbankerl“ aus

0 110

Die diesjährige Klima-Tour machte heute einen Stopp im Helmut-Zilk-Park und erfreute die Besucher*innen mit einer Vielfalt von blühenden Kräutern und jede Menge Infos zum Schutz der Artenvielfalt. Die Wiener*innen hatten die Möglichkeit, sich ihr persönliches Pflanzenpaket bestehend aus drei Biokräutern und einem Sack MA 48-Pflanzenerde mit nach Hause zu nehmen.

Wiener Klima-Tour-Stopp mit Fokus auf Artenvielfalt

Mit der Mission, die Natur auch an das eigene Fenster oder den eigenen Balkon zu bringen, werden Lebensräume für Wildbienen oder Schmetterlinge geschaffen und Möglichkeiten zur Bestäubung geboten.

„Die Klima-Tour bietet den Wiener*innen somit die Gelegenheit, sich aktiv an der Förderung der Artenvielfalt zu beteiligen und gleichzeitig das eigene Zuhause etwas grüner zu gestalten“, so Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen den diesjährigen Klima-Tour-Stopp für den Erhalt der Artenvielfalt besucht haben. Gemeinsam können mir den Pflanzenpaketen ein wenig dazu beitragen, dass Lebensräume für verschieden Tierarten erhalten oder erweitert werden.“

„Unsere Auswahl an Kräutern erfreut die Bewohner*innen mit köstlichen Gewürzen, ihre Blüten bieten Nahrung für Insekten und wenn das Kräuterkisterl auf einer sonst im Sommer brennheißen Metall-Fensterbank steht, verbessert es auch noch das lokale Mikroklima“, erläutert Michael Kienesberger, Leiter der Stadt Wien – Umweltschutz, die diese Pflanzenaktion initiiert und koordiniert hat.

Acht Räder touren durch Wien

Im Rahmen der Klima-Tour ist eine Flotte von acht E-Lastenrädern von April bis Oktober in der Stadt unterwegs: Die einzelnen Räder stehen für acht Lebensbereiche – von Kreislaufwirtschaft, über Grünraum bis hin zu Wasser und Energie. Im Helmut-Zilk-Park wird ein besonderer Fokus auf die Artenvielfalt gelegt. Denn Wien setzt mit der „Wiener Wald- und Wiesen-Charta“ und dem Aktionsplan Artenvielfalt wichtige Schritte für die Erhaltung der Artenvielfalt in den Grünräumen der Stadt.  

Jedes Themenrad ist ein multifunktionaler Informationsträger, neben Tipps und Anregungen für Klimaschutz im Alltag, gibt es Dinge zum Ausprobieren und Experimentieren. Darüber hinaus kann man Fragen an Stadt-Expertinnen und Experten stellen und sich über die großen Zusammenhänge der Klimakrise und die Aktivitäten der Stadt informieren 

Das ist die Wiener Klima-Tour

Die Klima-Tour ist kreativ, interaktiv und wendet sich an Groß und Klein. Sie informiert niederschwellig und spielerisch über die Klimakrise und eröffnet den Menschen die Möglichkeit, selbst in ihrem Alltag aktiv zum Klimaschutz beizutragen. Betreut werden die Räder von Expertinnen und Experten aus Fachabteilungen der Stadt, die damit zu „Klima-Botschaftern“ werden. Die Klima-Tour setzt auf E-Mobilität und nachhaltige Materialien und ist damit selbst klimafreundlich unterwegs! Die unkonventionelle Gestaltung der Themen-Räder weckt Interesse und holt mit einfachen Fragenstellungen und Beispielen die Menschen in ihrem jeweiligen Lebensbereich ab. 

Klimatour online: https://www.wien.gv.at/spezial/klimatour/

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.