Erfahrungsaustausch in der Abfallwirtschaft – Municipal Waste Europe zu Gast in Oberösterreich | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Erfahrungsaustausch in der Abfallwirtschaft – Municipal Waste Europe zu Gast in Oberösterreich

0 100

Von 23. bis 25. Mai fand die Tagung der Interessensvertretung Municipal Waste Europe (MWE) in Wels statt. Die MWE wurde 2009 in Brüssel gegründet und ist als Interessensvertretung der öffentlichen Abfallwirtschaft auf EU-Ebene tätig. Sie repräsentiert den europäischen Dachverband, der die öffentliche Verantwortung für die Abfallentsorgung in Europa übernimmt.

Die Mitglieder von Municipal Waste Europe bestehen aus nationalen öffentlichen Abfallverbänden und ähnlichen nationalen oder regionalen Organisationen. Auf europäischer Ebene setzt sich MWE für die Interessen seiner Mitglieder ein, indem es gemeinsame Standpunkte zu Fragen der Abfallwirtschaft und Gesetzgebung vertritt und seine Mitglieder über die neuesten Entwicklungen in der EU-Politik informiert. Darüber hinaus fördert der Verband den Austausch bewährter Verfahren in der lokalen Abfallwirtschaft und erleichtert den Informationsaustausch zwischen seinen Mitgliedern.

Bgm. Roland Wohlmuth (Vorsitzender OÖ. Landesabfallverband, Vizepräsident ARGE Österreichischer Abfallverbände) ist überzeugt, „Die länderübergreifende Zusammenarbeit mit Municipal Waste Europe ist von großer Bedeutung für die oö Abfallwirtschaft. Durch den Austausch mit anderen Mitgliedern, können Erfahrungen gesammelt und Best-Practice-Beispiele geteilt werden, die uns helfen, unsere Abfallwirtschaft zu optimieren. Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, innovative Ansätze zu entwickeln und einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu nehmen.“ 

An der Tagung der kommunalen Abfallwirtschaft Europas in Wels nahmen 17 Teilnehmer aus 10 EU-Mitgliedstaaten teil. Sie zeigten großes Interesse am österreichischen Sammelsystem und hatten die Möglichkeit, das Landesabfallverwertungsunternehmen (LAVU GmbH), das Altstoffsammelzentrum Wels Nord und die Biogasanlage in Braunau zu besichtigen. Christian Ehrengruber (Geschäftsführer LAVU GmbH) führte die Teilnehmer durch das Logistikzentrum der LAVU. Dort werden die Abfälle aus 179 Altstoffsammelzentren (ASZ) umgeschlagen. Über 80 Abfallarten werden hier bei landesweit einheitlicher Organisation in den ASZ getrennt gesammelt. Thomas Anderer (Geschäftsführer OÖ. Landesabfallverband) erläuterte dabei das System der getrennten Sammlung, sowie einen wichtigen Aspekt der Kreislaufwirtschaft, die Wiederverwendung in den ReVital Shops.  Gemeinsam mit dem Bezirksabfallverband Braunau gab es noch eine Exkursion zur Trockenvergärungsanlage der Gärtnerei Drexler um neue Erkenntnisse im Hinblick auf die Energiegewinnung aus Kompost zu erhalten.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. OÖ. Landesabfallverband

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.