Kanzler Nehammer setzt Österreichs Interessen in Brüssel durch | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Kanzler Nehammer setzt Österreichs Interessen in Brüssel durch

0 206

„Der Druck von Bundeskanzler Karl Nehammer in Brüssel macht sich bezahlt. Das innovationsschädliche Aus des Verbrennungsmotors, das die österreichische Industrie schwer getroffen hätte, konnte von Bundeskanzler Nehammer gemeinsam mit internationalen Partnern in der EU erfolgreich verhindert werden. Das Ergebnis der Verhandlungen mit der Europäischen Kommission zeigt, dass die selbstbewusste Haltung der Bundesregierung in Brüssel Vorteile für Menschen und Wirtschaft im Land bringt“, erläutert der Generalsekretär der Volkspartei, Christian Stocker, das erfreuliche Einlenken der Europäischen Kommission und weiter: „Klimaneutralität kann nur Hand in Hand mit technologischem Fortschritt und Innovation erreicht werden. Mit der heutigen Einigung wird die Verwaisung einer bewährten Technologie verhindert und eine Zukunft für vielversprechende E-Fuels ermöglicht.“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ÖVP Bundesparteileitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.