Heutiger KURIER-Artikel zu Präsidenten Milletich ist unwahr | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Heutiger KURIER-Artikel zu Präsidenten Milletich ist unwahr

0 94

Im heutigen KURIER-Artikel „Woche der Wahrheit für den ÖFB: Neustart oder Imageschaden?“ behauptet der KURIER, dass „Fünf Wochen vergangen sind, seit Gerhard Milletich angekündigt hat, den KURIER zu klagen und seither nichts passiert ist“. Das ist absolut unrichtig. Präsident Mittetich hat am 14.11.2022 den KURIER nachweislich zu einer Veröffentlichung einer Gegendarstellung wie folgt aufgefordert:

"Gegendarstellung hinsichtlich Ausgabe der Tageszeitung KURIER vom 30.10.2022 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Unser Mandant, Herr KR Gerhard Milletich, begehrt die frist- und formgerechte Veröffentlichung nachstehender

GEGENDARSTELLUNG:

Sie schreiben in der Ausgabe Ihrer Tageszeitung KURIER vom 30.10.2022 auf Seite 13, unter dem Titel „Das Foulspiel des Fußball-Präsidenten“, Folgendes: 

„Der Vorwurf

Milletich ist als Geschäftsführer des Bohmann-Verlages Herausgeber und Key-Account-Manager des Schau-Magazins in Personalunion. Und tatsächlich: Die Inserate von vier namhaften ÖFB-Sponsoren sind in der Juni-Ausgabe seiner Zeitschrift zu finden. Nur ein Zufall? Oder benutzt der höchste Fußballfunktionär des Landes tatsächlich sein Ehrenamt, um mit seinem Unternehmen Geschäfte zu machen?“

KURIER-Recherchen erhärten den Verdacht. Demzufolge hat Milletich in den vergangenen Monaten bei zumindest sieben Partnern und Sponsoren des ÖFB angeklopft, um Werbeeinschaltungen zu verkaufen. Und zwar nicht für ein ÖFB-Magazin.“

 

Weiters schreiben Sie wie folgt: 

Vier der sieben angesprochenen ÖFB-Sponsoren haben laut eigenen Angaben jedenfalls keine langjährigen Geschäftsbeziehungen mit Milletichs Verlag. Zum Teil geben sie an, vor dessen Präsidentschaft noch nie mit ihm zu tun gehabt zu haben. 

Diese Tatsachenmitteilungen sind unrichtig bzw. unvollständig. KR Milletich ist nicht nur Geschäftsführer und Gesellschafter des Bohmann Verlags (Bohmann Druck- und Verlag Gesellschaft m.b.H.), sondern von zwei weiteren Zeitschriftenverlagen (CRM Medientrend GmbH und D+R Verlagsgesellschaft m.b.H.). KR Milletich bzw. seine Verlage hatten mit allen sieben in Ihrem Artikel erwähnten, von KR Milletich angesprochenen ÖFB-Sponsoren, schon vor seiner ÖFB-Präsidentschaft, tatsächlich langjährige Geschäftsbeziehungen." 

Der KURIER hat diese Gegendarstellung nicht veröffentlicht, weshalb Präsident Milletich innerhalb der gesetzlichen Frist von 6 Wochen den Antrag auf Veröffentlichung bei Gericht einbringen wird.

 

Präsident Milletich wird gegen diesen neuerlich unrichtigen Artikel ebenfalls eine Gegendarstellung vom KURIER begehren.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Lansky, Ganzger, Goeth, Frankl & Partner Rechtsanwälte GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.