MIRECO: Europas erste Recyclingplattform im Feuerfestbereich sagt Industrie Treibhausgasen den Kampf an | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

MIRECO: Europas erste Recyclingplattform im Feuerfestbereich sagt Industrie Treibhausgasen den Kampf an

0 142

Was vor sechs Monaten als Joint Venture begann, geht nunmehr als Europas erste und größte Plattform im Bereich Feuerfest-Recycling an den Start:  MIRECO ist die gemeinsame Marke von RHI Magnesita, Weltmarktführer für Feuerfestprodukte und -lösungen und der Horn & Co. Group, dem führenden Recyclingunternehmen in Europa. MIRECO geht dabei aus einer der vier Sparten der Horn & Co. Group – nämlich der „Minerals Recovery“ Sparte, die seit Jahrzehnten Expertise in der Branche aufweist – hervor. Gemeinsam verfügen die beiden Unternehmen, die jahrelang bereits eng zusammenarbeiten, über 100 Jahre Know-How im Bereich Feuerfest und Recycling. Das gemeinsame Ziel und damit die Mission von MIRECO: Die Industrien Europas zu dekarbonisieren.  

Hersteller von Feuerfest-Produkten wie RHI Magnesita können durchschnittlich 1,8 Tonnen Co2 einsparen, wenn sie eine Tonne recycelte Feuerfeststeine oder Material verwenden. Recycling ist demnach ein wahrer Booster beim Einsparen von Co2. MIRECO setzt genau hier an: Indem wir den Einsatz von recyceltem Material, Steinen oder Massen in der gesamten Feuerfestindustrie erhöhen, drosseln wir den Co2 Verbrauch in unserem Industriezweig, aber auch in dem der KundenInnen – darunter die globalen Stahl-, Zement- und Glashersteller – massiv, erklärt Sabrina Salmen, Beirätin von MIRECO und Senior Executive VP Recycling bei RHI MagnesitaEs ist aber nicht damit getan, wenn nur wir als größter Player der Feuerfestindustrie Recycling forcieren. Eine große CO2-Einsparung erreichen wir erst dann, wenn alle Feuerfesthersteller recycelte Rohstoffe standardmäßig in ihr Portfolio aufnehmen“, ist Sabrina Salmen überzeugt. „Uns das tun sie nur, wenn sie höchste Qualität und einen Service rundherum bekommen, die den Einsatz von Recyclingmaterial erleichtern. Daher ist MIRECO eine Plattform für das gesamte Ökosystem der Feuerfestindustrie, um mittels Kreislaufwirtschaft den Treibhausgasen den Kampf anzusagen.“

Kreislaufwirtschaft: Aufatmen für die Umwelt mittels Cero Waste

Herzstück von MIRECO ist das CERO (Continous Economic Recycling Optimization) Waste – Konzept, ein individuell auf den Kunden abgestimmtes Konzept, das mittels Kreislaufwirtschaft den Einsatz von hochwertigen, recycelten Rohstoffen möglich macht und teuren und umweltschädlichen Landfill so weit wie möglich verhindert. Nenad Tanasic, CEO von MIRECO und Managing Director der Horn & Co. Group dazu: Wir bieten unseren KundInnen an, aus ihrem vermeintlichen Abfallprodukt – dem genutzten Feuerfeststein  einen hochqualitativen Rohstoff zu erzeugen, der wiederum für andere Player in der Branche ein wichtiger Baustein ist. MIRECO schafft das, in wem wir von Abfallmanagement über Recycling, Produktion und Verkauf von Feuerfeststeinen – alles aus einer Hand anbieten.“ 

MIRECO profitiert außerdem von der umfangreichen Research & Development Aktivitäten von RHI Magnesita, das vor allem in die Weiterentwicklung von Recycling investiert. MIRECO hat sich zum Ziel gesetzt bereits im ersten Jahr seines Bestehens mehr als 160.000 Tonnen an Material zu verarbeiten, was eine CO2-Einsparung von über 300.000 Tonnen bedeutet – so viel wie etwa über 17 Millionen ausgewachsene Bäume jährlich kompensieren müssten.

Dafür stehen 7 Recycling-Werke in ganz Europa (Deutschland, Österreich, Schweden und Polen) mit insgesamt 150 MitarbeiterInnen bereit. Schon jetzt bedient MIRECO über 100 KundInnen in allen Ländern Europas. Künftig wird das Recycling-Geschäft von MIRECO auf weitere Länder ausgeweitet. 

Fotos zur freien Verwendung erhältlich auf Flickr.


Über MIRECO

MIRECO ist die im Jahr 2022 gegründete und gemeinsame Marke der RHI Magnesita und Horn & Co. Group, die aus dem Joint Venture der beiden Unternehmen hervor geht. MIRECO ist die Skalierung der sich seit Jahrzehnten auf dem Markt befindenden Sparte „Minerals Recovery“ der Horn & Co. Group, die mit dem Partner RHI Magnesita zu Europas führender Plattform für Recycling in der Feuerfestindustrie wurde. MIRECO bietet allen Playern in der Feuerfestindustrie – vom Hersteller bis zum Kunden – auf Kreislaufwirtschaft basierende CERO (Continous Economic Recycling Optimization) Waste-Konzepte an, die den Einsatz von Recyclingmaterial erhöhen und Landfill verringern. Das Unternehmen ist dabei auf folgende Services spezialisiert: Recycling, Produktion und Verkauf von aus Kreislaufwirtschaft stammenden Rohstoffen für die Keramik- und die Stahlindustrie, sowie on site Fertigung bei KundInnen.  So schafft MIRECO eine massive Reduktion der Treibhausgase in der gesamten Industrie und ist damit die Schlüsselkraft in der Kreislaufwirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter www.mireco.com und auf LinkedIn.

Über RHI Magnesita

RHI Magnesita ist der Weltmarktführer bei hochwertigen Feuerfestprodukten, -systemen und -serviceleistungen, die für industrielle Hochtemperaturprozesse über 1.200 °C in einer Vielzahl von Industrien, darunter Stahl, Zement, Nichteisenmetalle und Glas, unverzichtbar sind. Durch die vertikal integrierte Wertschöpfungskette, die vom Rohstoff bis zum Feuerfestprodukt und leistungsorientierten Gesamtlösungen reicht, bedient RHI Magnesita Kunden in nahezu allen Ländern weltweit. Das Unternehmen beschäftigt rund 12.000 MitarbeiterInnen an 28 Hauptproduktions- sowie mehr als 70 Vertriebsstandorten. RHI Magnesita strebt den Ausbau der Führungsposition in Bezug auf Umsatz, Größe, Produktportfolio sowie geografischer Präsenz an – insbesondere in jenen Regionen, die wirtschaftliche Wachstumsaussichten versprechen. Die Aktie des Unternehmens notiert mit einem Premium-Listing an der Londoner Börse (Symbol: RHIM) und gehört dem FTSE 250 Index an, mit einer Zweitnotierung an der Wiener Börse. Weitere Informationen finden Sie unter: www.rhimagnesita.com

Über Horn & Co. Group

Die Horn & Co. Group ist bereits seit 1922 als Recyclingunternehmen aktiv und arbeitet in den Bereichen Aufbereitung, Entsorgung, Analyse und Produktvertrieb. Als funktionierendes Netzwerk aus vier Geschäftsbereichen Industrial Services, Minerals Recovery (nunmehr MIRECO), Products und Analytics verfolgt sie das Ziel, einen geschlossenen Materialkreislauf im Rahmen der Rohstoffwiederverwertung zu realisieren. Das zeitgemäße und erfolgreiche Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement basiert auf dem technischen Know-how und den vorhandenen Synergien der starken Unternehmensgruppe www.horn-co.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. RHI Magnesita

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.