Kinderfreunde unterstützen Initiative „Ich will Schule“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Kinderfreunde unterstützen Initiative „Ich will Schule“

0 100

Anlässlich des Tages der Menschen mit Behinderung bekräftigen die Österreichischen Kinderfreunde ihre Unterstützung für die Bürgerinitiative „Ich will Schule“.

„Gesetzlich garantiert dürfen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf bzw. Kinder mit Behinderung derzeit in Österreich zehn Schuljahre absolvieren. Danach können die betroffenen Kinder ein elftes und ein zwölftes Schuljahr anhängen, allerdings nur, wenn das bewilligt wird. In der Praxis wird der weitere Schulbesuch häufig nicht bewilligt, den Kindern wird weitere Bildung verwehrt. Es liegt auf der Hand, dass es hier eine Gesetzesänderung braucht“, erklärt Jürgen Czernohorszky, Bundesvorsitzender der Kinderfreunde.

„Selbstverständlich müssen gerade Kinder mit Behinderung das Recht auf diese beiden zusätzlichen Jahre Schulunterricht haben. Die Schule bietet für die soziale und kognitive Entwicklung von Kindern einen optimalen Lernort, der natürlich und ganz besonders Kindern mit Behinderung offen stehen muss“, so Czernohorszky. „Es braucht klare gesetzliche Regelungen und das verbriefte Recht auf das elfte und zwölfte Schuljahr. Kinder mit Förderbedarf und Kinder mit Behinderung sind keine Bittsteller. Sie sind Kinder wie alle anderen und haben wie alle Kinder das Recht auf bestmögliche Bildung.“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Österreichische Kinderfreunde

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.