NEOS WIEN / Weber: Bundesregierung muss in der Asylfrage endlich handeln und Wien entlasten. | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

NEOS WIEN / Weber: Bundesregierung muss in der Asylfrage endlich handeln und Wien entlasten.

0 97

So der Ärger des NEOS Wien Menschenrechtssprechers Thomas Weber über die Unfähigkeit der Bundesregierung, die Vereinbarung mit den Ländern in der Asylquote durchzusetzen.

„Wien versorgt aktuell circa 15.500 Menschen mehr als vereinbart und erfüllt seine Quote zu 180%! Tatsächlich ist es sogar so, dass Wien die restlichen Bundesländer – und damit beinahe das gesamte Betreuungssystem – auf seinen Schultern trägt. Daher sollen jene Bundesländer die nicht willens sind ausreichend geflüchtete Menschen zu versorgen, und für die Wien jetzt schon einspringt, eine angemessene Ausgleichszahlung an Wien leisten“, sagt Thomas Weber und bekräftigt damit die gleichlautendende Forderung von Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr auf der NEOS-Landesmitgliederversammlung. Auch NEOS-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger hat gestern in der ZIB2 die Asylpolitik der Bundesregierung scharf kritisiert.

 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. NEOS – Klub im Wiener Rathaus

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.