Schelhammer Capital führt das Ranking nationaler Privatbanken an | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Schelhammer Capital führt das Ranking nationaler Privatbanken an

0 62

Auch dieses Jahr konnte Schelhammer Capital gleich mehrere Auszeichnungen bei den Tests der Private Banking-Prüfinstanz FUCHS | Richter für sich beanspruchen. Im nationalen Vergleich der Privatbanken belegt Schelhammer Capital den 1. Platz – in der Gesamtwertung des deutschsprachigen Raumes den 2. Rang. In allen fünf Prüf-Kategorien erzielte Schelhammer Capital die Höchstnote „sehr gut“. In den beiden Kategorien Investmentkompetenz und Anlagevorschlag sogar den ersten Platz im gesamten deutschsprachigen Raum. Für den Bereich Nachhaltigkeit resümierten die Fuchsrichter bereits im Sommer: „Schelhammer Capital: Österreichs nachhaltigste Bank“. 

Die hohe Qualität der Privatbanken in Österreich spiegelt sich auch im gesamten Ergebnis der Fuchsbriefe wider. Umso erfreulicher ist es, dass sich Schelhammer Capital als stärkste Privatbank Österreichs an der Spitze der Top-Anbieter behaupten konnte. 

Der Private Banking Testbericht der FUCHS | Richter Prüfinstanz genießt höchstes Renommee im deutschsprachigen Raum. Umso mehr freut es uns, dass Schelhammer Capital an der Spitze der Privatbanken mitmischt. Dieses Ergebnis zeigt, welche Impulse von Schelhammer Capital als stärkster Privatbank Österreichs ausgehen“, sagt Christian Jauk, Vorstandsvorsitzender von Schelhammer Capital über das Ergebnis. 

Über die TOPS 2023 

Die FUCHS | Richter Prüfinstanz schickt jährlich Testkunden zu Banken und Vermögensverwaltern im gesamten deutschsprachigen Raum – dieses Jahr wurden 76 Anbieter genau unter die Lupe genommen. Das erklärte Ziel: Qualität im Private Banking transparent zu machen.  

Im Mittelpunkt des Markttests TOPS 2023 der FUCHS | Richter Prüfinstanz stand dieses Mal das Thema „Investieren in Megatrends“. Gerade in Zeiten zahlreicher Ungewissheiten rücken Investitionsstrategien unter dem Motto „Gutes tun und davon profitieren“ immer mehr in den Fokus.  

Das Ergebnis des Handelsblatt Elite Awards für Schelhammer Capital Vermögensmanagement 

Auch der Handelsblatt Elite Award gilt als bedeutender Gradmesser von Beratungs- und Vermögensanlage-Dienstleistungen im deutschsprachigen Raum. Die Wirtschafts- und Finanzzeitung Handelsblatt sowie die Jury des Elite Report haben in ihrer jährlichen Studie insgesamt 366 Vermögensverwalter unter die Lupe genommen, wovon lediglich 53 Häuser als „empfehlenswert“ eingestuft wurden. Insgesamt stammen 42 aus Deutschland, 7 aus Österreich und 4 aus der Schweiz und Liechtenstein. 

Bei der Verleihung am 21.11. in Salzburg freute sich das im Vorjahr gegründete Schelhammer Capital Vermögensmanagement über die Höchstbewertung „Summa Cum Laude“. Damit ist es nicht nur in Österreich in der Elite der besten Vermögensverwalter angekommen, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum. 

Wir wollen unsere Kunden über viele Jahre hinweg betreuen und ihre finanziellen Wünsche und Bedürfnisse bestmöglich verstehen – das ist unser oberstes Ziel. Daher freuen wir uns besonders über diese wertvolle Auszeichnung denn sie bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg im Sinne unserer Kunden sind“, sagt Heinz Mayer, Leiter des Schelhammer Capital Vermögensmanagements. 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Schelhammer Capital Bank AG

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.