SPÖ-Deutsch bekräftigt SPÖ-Vorschlag für raschen Gaspreisdeckel: „Gut für die Bevölkerung, gut für die Wirtschaft“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

SPÖ-Deutsch bekräftigt SPÖ-Vorschlag für raschen Gaspreisdeckel: „Gut für die Bevölkerung, gut für die Wirtschaft“

0 98

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch hat heute, Mittwoch, scharfe Kritik an ÖVP-Kanzler Nehammer geübt, der die dramatischen Auswirkungen der hohen Energiepreise auf die Menschen und die heimische Wirtschaft weiter völlig ignoriert. „Nehammer und die von ihm geführte türkis-grüne Regierung haben den Ernst der Lage noch immer nicht erkannt. Erst vor wenigen Tagen hat sich ÖVP-Finanzminister Brunner wieder dezidiert gegen den von der SPÖ seit langem geforderten Gaspreisdeckel ausgesprochen. Das zeigt, dass die Nehammer-Regierung weder Sozial- noch Wirtschaftskompetenz hat“, betonte Deutsch. Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer ist klar: „Die SPÖ hat mit dem Gaspreisdeckel und der von SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner geforderten Winter-Soforthilfe die richtigen Lösungen, um die Menschen zu entlasten und die Wirtschaft zu stärken. Das haben mittlerweile auch die FPÖ und WKÖ-Chef Mahrer erkannt, die auf SPÖ-Kurs eingeschwenkt sind und jetzt ebenfalls für den von der SPÖ vorgeschlagenen Gaspreisdeckel sind. Die Nehammer-Regierung muss jetzt so rasch wie möglich diesen Gaspreisdeckel umsetzen. Jeder Tag länger, den Nehammer untätig bleibt, treibt die Menschen und heimischen Unternehmen noch näher an den Abgrund“, so Deutsch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer steht fest: „Es darf nicht sein, dass Menschen in Österreich frieren, weil sie sich das Heizen nicht mehr leisten können. Und es kann auch nicht sein, dass der österreichische Wirtschafts- und Industriestandort durch die hohen Energiekosten Wettbewerbsnachteile erleidet, weil die Nehammer-Regierung untätig bleibt, während die deutsche Bundesregierung unter SPD-Kanzler Scholz schon längst einen Gaspreisdeckel und eine Überbrückungshilfe fixiert hat, was dazu führt, dass deutsche Unternehmen weiteraus geringere Energiekosten haben als österreichische“, so Deutsch mit Verweis darauf, dass die SPÖ bei ihrem erfolgreichen Themenrat am Samstag einen umfassenden 5-Punkte-Plan zur Stärkung des österreichischen Industrie- und Wirtschaftsstandorts vorgelegt hat, der auch den von der SPÖ seit langem geforderten Gaspreisdeckel umfasst. „Ich frage mich, wie viele Hilferufe es seitens Bevölkerung, Wirtschaft, Industrie und Unternehmer*innen noch braucht, bis Nehammer die Lösungsvorschläge der SPÖ im Interesse der Bevölkerung und der Wirtschaft endlich aufgreift und umsetzt“, so Deutsch. (Schluss) mb/ls

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Pressedienst

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.