VP-Mahrer/Ottenschläger ad E-Scooter: 20 km/h Begrenzung für Leih-Scooter | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

VP-Mahrer/Ottenschläger ad E-Scooter: 20 km/h Begrenzung für Leih-Scooter

0 87

Wien (OTS) – Unfälle mit E-Scootern häufen sich derzeit in Wien. Viele der Leih-Scooter fahren weit über 20 km/h – Tendenz steigend. Nicht selten komme es vor, dass E-Scooter, die nun ähnlich schnell sind wie Mopeds, auf vielbefahrenen Straßen wie dem Wiener Ring oder Gürtel zwischen zahlreichen Autos fahren. Das alles jedoch ohne Helm und Schutzkleidung. Schwere Unfälle mit Personen- und Sachschäden sind die Folgen. „Es braucht dringend eine Beschränkung der Maximalgeschwindigkeit für Leih-Scooter auf 20 km/h. Anders ist dies ein zu hohes Sicherheitsrisiko für die Fahrer selbst und andere Verkehrsteilnehmer“, so der Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei, Stadtrat Karl Mahrer. Auch das Kuratorium für Verkehrssicherheit sehe darin eine effektive Methode, um Unfälle mit E-Scootern zu reduzieren.

Breiter Diskurs ohne Denkverbote notwendig

Vergangene Woche forderte die Wiener Volkspartei eine Anpassung der Straßenverkehrsordnung sowie eine Kennzeichenpflicht für elektrisch betriebene Scooter, Lastenfahrräder und E-Bikes. „Neue Mobilitätsformen sind gut und wichtig, nur braucht es dafür klare Regeln. Der Sicherheitsaspekt für alle Verkehrsteilnehmer muss dabei im Fokus stehen“, so ÖVP-Verkehrssprecher Abg.z.NR Andreas Ottenschläger. Landesparteiobmann Karl Mahrer appelliert daher an Verkehrsstadträtin Sima und Bürgermeister Ludwig: „Für eine optimale Lösung in puncto neuer Mobilitätsformen braucht es nun einen breiten Diskurs ohne Denkverbote. Eine 20 km/h Beschränkung für E-Scooter sollte in jedem Fall umgesetzt werden.“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die Wiener Volkspartei

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.