FPÖ-Angerer/Darmann: SPÖ-geführte Kärntner Landesregierung muss bei Strompreis endlich handeln! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FPÖ-Angerer/Darmann: SPÖ-geführte Kärntner Landesregierung muss bei Strompreis endlich handeln!

0 105

Klagenfurt am Wörthersee, Wien (OTS) – „SPÖ-Kaiser und die Kärntner Landesregierung müssen endlich einschreiten und sicherstellen, dass alle Kärntner Bürger und alle Kärntner Kleinunternehmen den günstigen KELAG-Strom-Grundversorgungstarif in Anspruch nehmen können. Die Rechtslage ist eindeutig, jeder Kärntner kann diesen in Anspruch nehmen und es ist auch klar, dass die SPÖ-geführte Landesregierung das sicherzustellen hat“, stellen heute der Kärntner FPÖ-Chef NAbg. Erwin Angerer und KO Mag. Gernot Darmann fest.

Die Kärntner FPÖ kämpft seit Monaten für einen rechtskonformen und günstigen Strompreis für alle Kärntner insbesondere für die Kleinunternehmen. Anfang November konnte ein Teilerfolg erzielt werden und musste die KELAG auf Grund des immer stärker werdenden Drucks und mehrerer FPÖ-Strompreis-Senkungsinitiativen im Kärntner Landtag den Strom-Grundversorgungstarif von zuvor 60 Cent/kWh auf nunmehr 13 Cent/kWh senken, was einer Ersparnis für einen durchschnittlichen Kärntner Haushalt von rund 1.435 Euro im Jahr entspricht. „Nun kämpft die Kärntner FPÖ seit Wochen dafür, dass dieser günstige Strom-Grundversorgungstarif allen Kärntnern, so wie es das Gesetz vorsieht, zugutekommt und nicht nur einem eingeschränkten Personenkreis, so wie es die KELAG praktiziert“, so Angerer und Darmann.

„Die E-Control hat heute auch gegenüber der Kleinen Zeitung ganz klar die FPÖ-Linie bestätigt und festgehalten, dass das Recht auf den Strom-Grundversorgungspreis allen Privatkunden und Kleinunternehmen zusteht. Ebenso wurde festgestellt, dass die Landesregierung aktiv werden muss, um den rechtskonformen Zustand herzustellen und gegebenenfalls Strafzahlungen verhängen muss. Die Kärntner FPÖ wird hier nicht länger zuschauen und vom Landtag aus weiter Druck machen, damit die SPÖ-geführte Landesregierung im Sinne eines günstigen Kärntner Strompreises für alle Kärntner Bürger und Kärntner Unternehmen endlich tätig wird und im Sinne der Kärntner Konsumenten gegebenenfalls auch den Klagsweg beschreitet,“ stellen Angerer und Darmann abschließend fest.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die Freiheitlichen in Kärnten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.