SPÖ-Deutsch: „Hohe Energiekosten für Wirtschaft und Bevölkerung immer existenzbedrohender, aber Nehammer bleibt untätig“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

SPÖ-Deutsch: „Hohe Energiekosten für Wirtschaft und Bevölkerung immer existenzbedrohender, aber Nehammer bleibt untätig“

0 105

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch hat heute, Freitag, scharfe Kritik an ÖVP-Kanzler Nehammer und der türkis-grünen Regierung geübt. „Die Inflation ist so schlimm wie seit 70 Jahren nicht mehr. Die hohen Energiekosten sind für unsere Wirtschaft und die Bevölkerung immer existenzbedrohender. Doch Nehammer verschließt die Augen vor dieser dramatischen Situation, die verzweifelten Hilferufe von Bevölkerung und Wirtschaft verhallen ungehört. Das zeigt, dass die Nehammer-Partei weder Problemlösungs- noch Wirtschaftskompetenz hat, während die SPÖ mit Pamela Rendi-Wagner an der Spitze die richtigen Lösungen hat. Seit langem liegt der umfassende Plan der SPÖ für einen wirksamen Gaspreisdeckel auf dem Tisch. Und auch der Vorstoß von Parteichefin Rendi-Wagner, die analog zum deutschen Modell auf eine Winter-Soforthilfe per Erlass der Gasrechnung im Dezember drängt, ist goldrichtig. Nehammer muss endlich aufwachen und die SPÖ-Vorschläge im Interesse der Bevölkerung und des heimischen Wirtschafts- und Industriestandorts so rasch wie möglich umsetzen“, so Deutsch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

     Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer ist klar: „Es kann nicht sein, dass Menschen in Österreich frieren, weil sie sich das Heizen nicht mehr leisten können. Und es kann auch nicht sein, dass die österreichische Wirtschaft durch die hohen Energiekosten Wettbewerbsnachteile erleidet, weil die Nehammer-Regierung untätig bleibt, während die deutsche Bundesregierung unter SPD-Kanzler Scholz längst einen Gaspreisdeckel und eine Überbrückungshilfe fixiert hat, was dazu führt, dass deutsche Unternehmen weitaus geringere Energiekosten haben als österreichische“, so Deutsch, der darauf verweist, dass auch WKÖ-Generalsekretär Kopf auf einer Linie mit der SPÖ ist. „Karlheinz Kopf, der in der ÖVP kein Unbekannter sein dürfte, spricht sich für eine kräftige Aufstockung der Energiehilfen für Betriebe aus. Die Hilferufe seitens Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung zeigen, dass Nehammer bei der Teuerungsbekämpfung völlig versagt hat und die ÖVP, die sich noch immer Wirtschaftspartei schimpft, wohl nur im Produzieren von Skandalen und Korruptionsvorwürfen kompetent ist“, so Deutsch. (Schluss) mb/bj

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Pressedienst

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.