CGTN: China und Argentinien verpflichten sich zur Förderung einer gemeinsamen Zukunft | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

CGTN: China und Argentinien verpflichten sich zur Förderung einer gemeinsamen Zukunft

0 136

Am Mittwoch fand in Peking ein Forum zur Förderung des kulturellen Austauschs zwischen China und Argentinien statt, auf dem hochrangige Vertreter beider Länder versprachen, das Konzept einer Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für die Menschheit voranzutreiben.

Das Hochrangige Forum für Kulturaustausch zwischen China und Argentinien findet anlässlich des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern statt. Sowohl der chinesische Präsident Xi Jinping als auch sein argentinischer Amtskollege Alberto Fernandez schickten Glückwunschschreiben an das Forum.

Die Beziehungen zwischen China und Argentinien hätten ein halbes Jahrhundert lang den Herausforderungen des sich wandelnden internationalen Umfelds standgehalten und seien ein Beispiel für die Einheit und die gegenseitige Entwicklung zwischen Entwicklungs- und Schwellenländern, so Xi in seinem Schreiben.

Xi wies darauf hin, dass die umfassende und rasche Entwicklung der bilateralen Beziehungen die Vitalität der chinesisch-lateinamerikanischen Beziehungen widerspiegele. Er hoffe, dass die Teilnehmer des Forums ihre Weisheit bündeln und einen Konsens erzielen werden, um ein neues Kapitel der bilateralen umfassenden strategischen Partnerschaft aufzuschlagen und zum Aufbau einer Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für China, Lateinamerika und die Menschheit in der neuen Ära beizutragen.

Die erfolgreiche Medienzusammenarbeit zwischen den beiden Ländern habe das gegenseitige Verständnis zwischen den beiden Völkern gefördert, so Fernandez. Er freue sich auf die Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit, um die strategische umfassende Partnerschaft zwischen China und Argentinien weiter zu stärken.

Über 100 Vertreter aus China und Argentinien nahmen an dem Forum teil, das gemeinsam von der China Media Group und den argentinischen öffentlichen Medien der Nation ausgerichtet wurde. Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen, die im Jahr 2022 die Freundschaft zwischen den beiden Ländern feiern.

Die zahlreichen Vereinbarungen, die zwischen den beiden Ländern getroffen wurden, wie z.B. ein Kooperationsabkommen zwischen der argentinischen Provinz Buenos Aires und der chinesischen Provinz Sichuan, werden den bilateralen Handel und die finanzielle Zusammenarbeit weiter verbessern, betonte der argentinische Außenminister Santiago Cafiero auf dem Forum.

Buenos Aires und Sichuan seien wichtige Wirtschaftsprovinzen, so Cafiero, und ihre Zusammenarbeit sei ein großer Erfolg im Rahmen der umfassenden strategischen Partnerschaft zwischen China und Argentinien.

Erfolgreiche Zusammenarbeit und stetiger Austausch

China und Argentinien haben im März 1972 diplomatische Beziehungen aufgenommen. Auf der Grundlage der Prinzipien der Bewegung der Blockfreien Staaten haben die beiden Länder bedeutende Fortschritte bei der Verfolgung einer Kooperationsagenda erzielt.

2004 unterzeichneten die beiden Länder eine Reihe von Abkommen, die die wirtschaftliche Zusammenarbeit drastisch ankurbelten. Der bilaterale Handel ist in den letzten zwei Jahrzehnten rasch gewachsen, wobei China im April 2020 zum größten Handelspartner Argentiniens wurde.

Im November 2018 reiste Präsident Xi zu einem Staatsbesuch nach Argentinien, wo er auch am G20-Gipfel teilnahm. Anlässlich dieses Besuchs wurden über 30 Agrar- und Investitionsgeschäfte angekündigt.

In einem Schreiben an Xi vom Januar 2022 erklärte Fernandez, die Länder sollten sich zusammentun, sich gegenseitig respektieren und im Kampf gegen die Pandemie unterstützen und sich zum Aufbau einer Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für die Menschheit verpflichten – ein Konzept, das der chinesische Präsident angeregt hatte.

Später nahm Fernandez an der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking teil, wo chinesische und argentinische Vertreter auch eine Absichtserklärung über die so genannte Neue Seidenstraße unterzeichneten, die das lateinamerikanische Land zu einem offiziellen Partner der Initiative macht.

Neben der Absichtserklärung unterzeichneten die beiden Länder außerdem Kooperationsdokumente in mehr als 10 Bereichen, unter anderem in den Bereichen grüne Entwicklung, digitale Wirtschaft, Luft- und Raumfahrt, des Navigationssatellitensystems BeiDou, technologische Innovation und Landwirtschaft.

Video – https://www.youtube.com/watch?v=5u0AtsKqsoU

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/cgtn-china-und-argentinien-verpflichten-sich-zur-forderung-einer-gemeinsamen-zukunft-301638380.html

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. CGTN

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.