Karpowership kann Europa helfen, die Rationierung von Energie zu vermeiden | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Karpowership kann Europa helfen, die Rationierung von Energie zu vermeiden

0 116

  • Kraftwerksschiffe erzeugen Strom zu 25c/kWh und könnten Europa Milliarden sparen
  • Schiffe können in weniger als 30 Tagen an das Stromnetz eines Landes angeschlossen werden

Europa steht vor der Aussicht im Winter Energie zu rationieren. Die Regierungen drängen Haushalte und Unternehmen dazu, ihren Verbrauch einzuschränken, um Stromausfälle zu vermeiden.

Aber ein Unternehmen hat eine Lösung, die fast sofort einsetzbar ist, flexibel ist und das Risiko von Stromausfällen reduziert.

Die schwimmenden Stromerzeugungsanlagen von Karpowership, die so genannten Kraftwerksschiffe, sind mit der gesamten erforderlichen Infrastruktur an Bord ausgestattet und können in nur 30 Tagen direkt an das Stromnetz eines Landes angeschlossen werden.

Die Schiffe sind für mehrere Brennstoffe geeignet und können mit Erdgas, schwefelarmem Heizöl oder Diesel mit extrem niedrigem Schwefelgehalt betrieben werden, so dass sie immer die kostengünstigste Option darstellen.

Karpowership kann Strom zu weniger als der Hälfte des Durchschnittspreises in Europa produzieren, nämlich zu etwa 25 Cent pro Kilowattstunde, wodurch einzelne Länder möglicherweise Milliarden Euro für teure Energieimporte einsparen können.

„Angesichts des bevorstehenden Winters und der Tatsache, dass die Energiekrise in Europa kaum Anzeichen für ein Abklingen zeigt, werden in der Region Maßnahmen zur Rationierung von Strom umgesetzt", kommentierte Zeynep Harezi, Chief Commercial Officer von Karpowership. „Karpowership hat eine Lösung, die erschwinglich, flexibel und fast sofort einsetzbar ist, um den Druck auf knappe Vorräte zu verringern."

Wenn die bevorzugte Option die Nutzung vorhandener Erdgasressourcen ist, stehen auch spezielle FSRUs für den sofortigen Anschluss an Kraftwerksschiffe zur Verfügung. Dies trägt dazu bei, den regionalen Wettbewerb um LNG-Lieferungen zu verringern und strategische Reserven für landgestützte Kraftwerke zu erhalten.

Da die Kraftwerksschiffe mit der gesamten Infrastruktur geliefert werden, die sie benötigen, gibt es nur minimale Beeinträchtigungen für die lokalen Gemeinden, und sie hinterlassen bei ihrer Stilllegung keinerlei Umweltauswirkungen. Die Schiffe werden einfach abgekoppelt und dort wieder eingesetzt, wo sie am dringendsten benötigt werden.

Weitere Informationen zu Karpowership und seiner Flotte an schwimmenden Stromversorgungslösungen finden Sie unter https://karpowership.com/en/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Karpowership

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.