Klimawandel und gesundheitliche Ungleichheit - eine tödliche Mischung für die am meisten gefährdeten Menschen | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Klimawandel und gesundheitliche Ungleichheit – eine tödliche Mischung für die am meisten gefährdeten Menschen

0 115

Am Weltherztag ruft die World Heart Federation (WHF) zu dringenden Maßnahmen gegen den Klimawandel und gesundheitliche Ungleichheit auf und erklärt, dass Millionen von Menschenleben durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefährdet sind, die nach wie vor die häufigste Todesursache weltweit darstellen.

Der Klimawandel und die Luftverschmutzung sind für 25% der Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verantwortlich, an denen jährlich 7 Millionen Menschen sterben. [1 ] Diese Todesfälle und die weiteren Auswirkungen des Klimawandels betreffen unverhältnismäßig stark gefährdete Bevölkerungsgruppen.

Professor Fausto Pinto, Präsident des WHF: „Millionen von ohnehin schon gefährdeten Menschen sind extremen Wetterereignissen und dem begrenzten Zugang zur Gesundheitsversorgung doppelt ausgesetzt. Die Staats- und Regierungschefs der Welt müssen ihre Bemühungen um die beiden größten Bedrohungen unserer Zeit verstärken: den Klimawandel und die globale gesundheitliche Ungleichheit

Gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordert die WHF Regierungen, die Zivilgesellschaft und die globale Industrie auf, die Netto-Null-Ziele zu erreichen, die globale Erwärmung zu bekämpfen, die Luftverschmutzung einzudämmen und den Zugang zur Gesundheitsversorgung für alle zu ermöglichen.

„Beim Klimawandel geht es nicht mehr um Eisbären oder Eisberge. Es geht um die Gesundheit der Menschen, insbesondere der armen Menschen. Wir müssen die Emissionen im Namen der Gesundheit reduzieren, sonst werden wir überall immer mehr Katastrophen und mehr Leid erleben", sagt Dr. Maria Neira, Direktorin der Abteilung Umwelt, Klimawandel und Gesundheit der WHO.

Eine kürzlich durchgeführte weltweite Umfrage des WHF[2] ergab, dass die Menschen soziale Ungleichheit und den Zugang zur Gesundheitsversorgung als das zweitwichtigste Problem für das Herz-Kreislauf-System wahrnehmen, während Gesundheit, Klimawandel und Luftverschmutzung an dritter Stelle stehen. 80% der Befragten bezeichneten Maßnahmen der Regierung als wesentlich für die Verringerung der Belastung durch CVD.

Der WHF fordert auch Gesundheitsdienstleister auf, Risikogruppen regelmäßig an die Gefahren extremer Wetterereignisse zu erinnern und ihnen Tipps für den Umgang mit übermäßiger Hitze zu geben.

„Wir wissen, was bei der Vorbeugung und Behandlung der größten Todesursache der Welt funktioniert. Es ist an der Zeit, die Umsetzung zu beschleunigen und die Verantwortung zu teilen Prof. Pinto fügt hinzu.

Über den Weltherztag 2022

Jeder ist aufgerufen, sich am Weltherztag zu beteiligen und mehr über eine bessere Herzgesundheit zu erfahren. Weitere Informationen zum Weltherztag finden Sie unter world-heart-federation.org/world-heart-day.

Beteiligen Sie sich an der Konversation mit dem Hashtag #UseHeart und dem Post-Builder

(world-heart-federation.org/world-heart-day/get-involved/create-and-share). 

1.  Borjana Pervan, Direktorin für Strategie und Kommunikation, World Heart Federation 
Borjana.pervan@worldheart.org, +41 22 807 03 23 
 2.  
 Professor Fausto Pinto ist der derzeitige Präsident der World Heart Federation und ehemaliger Präsident der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie. Derzeit ist er Dekan der medizinischen Fakultät der Universität Lissabon (Lissabon, Portugal) und ordentlicher Professor für Kardiologie. Er ist außerdem Leiter der Abteilung für Kardiologie und der Abteilung für Herz- und Gefäßkrankheiten des Universitätskrankenhauses Santa Maria, CHULN E.P.E. Folgen Sie Professor Pinto auf Twitter twitter.com/fjpinto1960
 3.  
 Der Weltherztag wird jedes Jahr am 29. September begangen, um das Bewusstsein zu schärfen und internationale Maßnahmen gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu mobilisieren, die weltweit die häufigste Todesursache darstellen. Es handelt sich um eine weltweite Initiative, in deren Rahmen Einzelpersonen, Regierungen und die gesamte Herzgemeinschaft zusammenkommen, um sich an unterhaltsamen Aktivitäten zu beteiligen, die Öffentlichkeit aufzuklären und sich für den allgemeinen Zugang zur Prävention, Erkennung und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen einzusetzen. Weitere Informationen finden Sie unter worldheartday.org. 
 4.  
 Die World Heart Federation (WHF) ist ein Dachverband, der die weltweite kardiovaskuläre Gemeinschaft vertritt und Patienten-, medizinische, wissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Gruppen zusammenbringt. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern nimmt die WHF Einfluss auf die Politik, vermittelt Wissen und regt zu Verhaltensänderungen an, um Herzgesundheit für alle zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.world-heart-federation.org. 
 5.  
 Die Allianz von Boehringer Ingelheim und Lilly hat sich zum Ziel gesetzt, die Versorgung von Menschen mit Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen zu verbessern, einer Gruppe miteinander verbundener Erkrankungen, von denen weltweit mehr als eine  

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. World Heart Federation

fbq('track', 'ViewContent', { value: 0.10, currency: 'EUR', });

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.