ORF sucht zum bereits neunten Mal „9 Plätze – 9 Schätze“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

ORF sucht zum bereits neunten Mal „9 Plätze – 9 Schätze“

0 83

Wien (OTS) – Der Nationalfeiertag ist „9 Plätze – 9 Schätze“-Tag – und das bereits zum neunten Mal: Die Suche nach dem schönsten Ort des Jahres sorgt wieder für Quoten jenseits der Millionengrenze, wenn Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios und zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs schönsten verborgenen Platz kürt. Gefunden wurde dieser bisher mit dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015), dem Tiroler Kaisertal (2016), dem Vorarlberger Körbersee (2017), dem Schiederweiher in Oberösterreich (2018), dem Lünersee in Vorarlberg (2019), der Strutz-Mühle in der Steiermark (2020) und zuletzt dem Wiegensee in Vorarlberg. Unzählige weitere heimische Schätze warten noch auf ihre Entdeckung – daher werden am Mittwoch, dem 26. Oktober 2022, um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show ein weiteres Mal „9 Plätze – 9 Schätze“ vorgestellt.

Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“: Dabei werden um 22.40 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.

Der Bundesländerabend wird noch „verlängert“ – am 31. Oktober steht in ORF 2 um 20.15 Uhr die Sendung „So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Armin Assinger meldet sich aus dem frisch renovierten Parlament und stellt alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt hatten, noch einmal vor – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern alle verborgenen Schätze 2022.

„9 Plätze – 9 Schätze“ als Höhepunkt des „Unser Österreich“-Monats in ORF 2

ORF 2 widmet sich im Oktober unter dem Titel „Unser Österreich“ zum dritten Mal dem Land und seinen Menschen. Das Programmangebot ist dabei breit gestreut: Von unter anderem „Aufsteirern – Die Show der Volkskultur“ (1. Oktober), die erstmals im Hauptabend zu sehen ist, über „Mei liabste Weis“ (15. Oktober), den „Südsteirischen Winzerzug“ (16. Oktober), den „Universum“-Zweiteiler „Österreichs Erbe für die Welt – Meisterwerke, Urwälder und Prachtbauten“ (18. und 25. Oktober) und „Die Peichl-Torte: 50 Jahre Landesstudio Linz, Salzburg, Innsbruck, Dornbirn“ (20. Oktober) bis hin zu „Menschen & Mächte:
Still gestanden“ (25. Oktober). Am 26. Oktober steht neben den Übertragungen zum Nationalfeiertag auch ein „Österreich-Bild am Feiertag: Geschichten von Häusern und Menschen – 800 Jahre Stadt Wels“, das Highlight „9 Plätze – 9 Schätze“, „Heimat großer Töchter und Söhne“ sowie „Austria 22 – Die Österreicherinnen und Österreicher des Jahres 2022“ auf dem Programm.

Am 6. Oktober erscheint, ein weiteres Mal im Kral-Verlag, das Buch zu „9 Plätze – 9 Schätze“, diesmal unter dem Titel „Entdecken wir Österreichs unendliche Vielfalt“, das die Schatzsuche 2022 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf knapp 200 Seiten mit informativen Texten und vor allem eindrucksvollen Bildern begleitet.

Diese „Schätze“ gehen 2022 für die Bundesländer ins Rennen:

BURGENLAND
Zicksee
Donatuskapelle im Blaufränkischland
Friedensburg Schlaining

KÄRNTEN
Wangenitzsee
Stollenwelt von Bad Bleiberg
Trögerner Klamm

NIEDERÖSTERREICH
Tausendeimerberg
Johannesbachklamm
Dirndlwege im Pielachtal

OBERÖSTERREICH
Botanischer Garten
Burg Altpernstein
Europakreuz am Feuerkogel

SALZBURG
Liechtensteinklamm
Egelsee in Abtenau
Weitwörther Au

STEIERMARK
Friedenskircherl am Stoderzinken
Roseggers Geburtshaus in Alpl
Günster Wasserfall

TIROL
Fernsteinsee
Grawa-Wasserfall
Klobensteinschlucht

VORARLBERG
Bregenzer Oberstadt
Schwarzwasserbach
Üble Schlucht

WIEN
Schloss Belvedere
Wurstelprater
Kaasgrabenkirche

Bundesländer-Voting startet am 30. September

Die insgesamt 27 Auswahlplätze werden vom 28. bis 30. September in „Bundesland heute“, in den Regionalradios und auf bundesland.ORF.at vorgestellt. Vom 30. September bis zum 4. Oktober kann dann telefonisch oder per SMS mitbestimmt werden, mit welchem Platz das jeweilige Bundesland in „9 Plätze – 9 Schätze“ vertreten ist. Am 6. Oktober werden die jeweiligen Landessieger trimedial vorgestellt. Nähere Informationen und die in diesem Jahr neuen Telefonnummern, unter denen gevotet werden kann, geben eine Übersichtsseite unter tv.ORF.at/9plaetze, die Teletextseite 319 (beide ab 28. September) sowie die Oktober-Ausgabe der ORF nachlese, in der auch fünf Ausgaben des diesjährigen „9 Plätze – 9 Schätze“-Buchs „Entdecken wir Österreichs unendliche Vielfalt“ verlost werden. Auf extra.ORF.at werden drei weitere Exemplare verlost. In den sozialen Medien kann unter #9Plätze9Schätze mitdiskutiert werden.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.