Staatssekretärin Mayer ehrt G. Rhomberg, G. Karasek und S. Rieder im Theater in der Josefstadt | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Staatssekretärin Mayer ehrt G. Rhomberg, G. Karasek und S. Rieder im Theater in der Josefstadt

0 92

Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer hat gestern Nachmittag im Großen Sträußelsaal im Theater an der Josefstadt den Berufstitel Professor an Günter Rhomberg sowie das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst an Georg Karasek und Sepp Rieder verliehen.

„Insgesamt 43 Jahre ihrer Lebenszeit – also ein gutes halbes Menschenleben – haben die drei Ehrengäste der Arbeit für das Theater in der Josefstadt gewidmet“, begann Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer ihre Rede, „9 Jahre Sepp Rieder und jeweils 17 Jahre Günter Rhomberg und Georg Karasek.“ Sie alle seien für die Erfolgsgeschichte der Josefstadt entscheidend mitverantwortlich. Und weiter: „Günter Rhombergs wirtschaftlichem Know-How, seinem jahrelang gepflegten Netzwerk und seinem kommunikativen Geschick ist es mit zu verdanken, dass die Josefstadt heute das ist, was sie ist. Ein Theater von europäischem Format. Georg Karasek hat sich in den vergangenen Jahren große Verdienste rund um die Themen Bau und bauliche Erhaltung der denkmalgeschützten Substanz erworben. Dass die Josefstadt im Stande war, ein Drittel der Sanierungskosten bei beiden Bühnen selbst aufzubringen, war zu einem großen Teil seine Leistung und jeder Kulturbetrieb braucht Menschen wie Sepp Rieder, die ihre Netzwerke, ihre jahrelange Expertise und ihr Wissen um juristische und politische Grundlagen zur Verfügung stellen“, so Staatssekretärin Andrea Mayer.

Die Laudatio auf die drei im Frühjahr zurückgetretenen Stiftungsvorstände hielt Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger. Die Stadt Wien als zweite maßgebliche Fördergeberin des Theaters in der Josefstadt war durch Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler vertreten.

DI Günter Rhomberg, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Theater in der Josefstadt Betriebsgesellschaft m.b.H. und Vorsitzender des Vorstandes der Theater in der Josefstadt-Privatstiftung von 2005-2022, absolvierte das Studium des Bauingenieurwesens an der TU Graz.  Er war Verkaufsdirektor der Textil-Unternehmensgruppe Huber Tricot und wurde später zum Geschäftsführer bestellt. Zwischen 1980 und 2000 war er Vorsitzender der Geschäftsführung der gesamten Huber-Gruppe. 1981 übernahm Rhomberg die Leitung der Bregenzer Festspiele. Von Dezember 2015 bis März 2016 war er interimistischer Geschäftsführer der Bundestheater-Holding.

Günter Rhomberg wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien sowie dem Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Dr. Georg Karasek, Aufsichtsrat der Theater in der Josefstadt Betriebsgesellschaft m.b.H. und 2. Stellvertreter des Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes der Theater in der Josefstadt-Privatstiftung von 2005-2022, promovierte zum Doctor Iuris an der Universität Wien und spezialisierte sich als  Rechtsanwalt auf Baurecht, Vergaberecht, Immobilienrecht und Architektenrecht. Er war Senatsmitglied im Bundeskommunikationssenat und ist Partner und Rechtsanwalt bei KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Baurecht und Bauwirtschaft sowie Herausgeber der Fachzeitschrift „bau aktuell“ (Linde Verlag).

Dr. Sepp Rieder, Aufsichtsrat der Theater in der Josefstadt Betriebsgesellschaft m.b.H. und 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes der Theater in der Josefstadt-Privatstiftung von 2013-2022, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Als Bezirksrichter wurde er dem Justizministerium zugeteilt und war dort zuletzt Leiter der Abteilungen für Straflegislative und Öffentlichkeitsarbeit. Er bekleidete mehrere politische Funktionen u.a. als Abgeordneter zum Nationalrat und Justizsprecher der SPÖ, Amtsführender Stadtrat für Finanzen, Wirtschaftspolitik und Wiener Stadtwerke, Wiener Vizebürgermeister oder Präsident des Wiener Tourismusverbandes. Darüber hinaus war er Präsident des Bundes Sozialdemokratischer Akademiker:innen, Intellektueller und Künstler:innen (BSA), ist Zweiter Präsident der Österreichisch-Israelischen Gesellschaft und Erster Präsident der Österreichisch-Israelischen Gesellschaft. 

Sepp Rieder wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, dem Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, oder dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Bundesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden Österreichs. 

Fotos unter https://www.flickr.com/photos/bmkoes/albums/72177720302124938  

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.