FPÖ – Ecker zum 25. Frauenmord 2022: „Niederschwellige Hilfestellung überfällig!“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FPÖ – Ecker zum 25. Frauenmord 2022: „Niederschwellige Hilfestellung überfällig!“

0 158

In nur acht Monaten dieses Jahres gab es mit heute den 25. Frauenmord. Die freiheitliche Frauensprecherin NAbg. Rosa Ecker forderte daher erneut, „endlich beim Gewaltschutz eine niederschwellige Hilfestellung anzubieten. Zudem sehen wir in Wahrheit, dass die bereits bestehenden Hilfestellungen nicht greifen beziehungsweise nicht ausreichen, dazu bedarf es nicht einmal einer Evaluierung.“ 

Die zuständige ÖVP-Frauenministerin, aber auch das grüne Justiz- und das schwarze Innenministerium „müssen aus unserer Sicht nun mehr Geld für die Gewaltprävention zur Verfügung stellen, damit unser Land endlich die Istanbul-Konvention, also den Schutz von Frauen, umsetzen kann.“ Zudem sei es aus Sicht der FPÖ-Frauensprecherin überfällig, „die entsprechenden Beratungsstellen für Frauen und Mädchen in den Regionen auszubauen. Traurige Tatsache ist, dass der Bedarf nach wie vor, wenn nicht sogar noch mehr als je zuvor, gegeben ist.“ Dazu sei es ebenso nötig, auch die regionalen und dezentralen Einrichtungen finanziell abzusichern.  

„Der heutige neuerliche Femizid führt deutlich vor Augen, dass wir wirklich einen massiven Handlungsbedarf in unserem Land haben. Beim Schutz von Frauen vor Gewalt muss aus unserer Sicht die Devise gelten, ‚Koste es, was es wolle‘“, forderte Ecker. „Die drei zuständigen Ministerien für Frauen, Inneres und Justiz müssen bereits jetzt für das nächste Budget ausreichend finanzielle Mittel einplanen.“ 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.