Oö. Volksblatt: "Atomhasard" (von Manfred MAURER) | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Oö. Volksblatt: „Atomhasard“ (von Manfred MAURER)

0 150

Linz (OTS) – In Europas größtem Atomkraftwerk manifestiert sich der ganze Wahnsinn des Ukraine-Krieges. Saporischschja wird von beiden Seiten als Nervenkriegswaffe benutzt. Sowohl Putin als auch Selenskyj hoffen, dass die Angst vor einem Tschernobyl zum Quadrat die Haltung des Westens in ihrem Sinn beeinflusst. Natürlich werden weder Russen noch Ukrainer so wahnsinnig sein, absichtlich eine Nuklearkatastrophe herbeizuführen. Doch die militärischen Aktionen rund um die sechs Atommeiler bergen ein unkalkulierbares Risiko. Putin spekuliert darauf, dass die Angst vorm Super-Gau Europa dazu bewegt, Selenskyj Einhalt zu gebieten. Dieser wiederum erwartet sich ein weitere Verschärfung der Sanktionen gegen Russland.
Das atomare Hasardieren sollte jedoch vor allem eines bewirken: Das Menetekel von Saporischschja müsste Atomkraftfreaks zum Umdenken bringen.
Wenn einige Staaten nun überlegen, bestehende AKW etwas länger am Netz zu lassen, ist das im akuten Energienotstand vielleicht tolerierbar. Jeder Gedanke an die Atomenergie als Zukunftsperspektive verbietet sich jedoch unter dem Eindruck des Saporischschja-Dramas. Nichtsdestotrotz entfaltet es außerhalb Österreichs vielerorts keinerlei Abschreckungswirkung. Weil nicht begriffen wird: Jedes AKW kann zu Saporischschja werden.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Oberösterreichisches Volksblatt

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.