SPÖ-Deutsch zu Corona-Chaos vor Schulstart: Regierung taumelt schon wieder unvorbereitet in den Herbst | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

SPÖ-Deutsch zu Corona-Chaos vor Schulstart: Regierung taumelt schon wieder unvorbereitet in den Herbst

0 150

Wien (OTS/SK) – In gut drei Wochen startet die Schule, doch welche Corona-Regeln gelten werden und welche Schutzmaßnahmen getroffen werden, weiß nach wie vor niemand. Für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch ist klar: „Die türkis-grüne Bundesregierung ist schon wieder vollkommen planlos und stolpert zum dritten Mal unvorbereitet in den Herbst – und das bei wesentlich höheren Infektionszahlen als in den vergangenen Jahren. Während Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen mit großer Sorge auf den Schulstart blicken, entzieht sich Bildungsminister Polaschek jeder Verantwortung und treibt das Corona-Chaos auf die Spitze“, so Deutsch, für den es kein Wunder ist, dass immer mehr Bundesländer von den Vorgaben des Bundes abweichen. „Gefährdungsminister Rauch hat durch die Aufhebung der Quarantäne ein heilloses Durcheinander angerichtet, das die Schulen jetzt ausbaden müssen“, kritisiert Deutsch, für den es „unverantwortlich und absurd“ ist, dass kranke und infizierte Lehrer*innen an Schulen unterrichten sollen. „Die Dunkelziffer der Corona-Infizierten ist schon jetzt sehr hoch. Wenn infizierte Lehrer*innen ab September in den Klassen unterrichten, ist die Gefahr groß, dass die Schüler*innen Infektionen nachhause tragen und sich das Virus rasch verbreitet“, so Deutsch, heute, Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

„An den Schulen und bei Eltern herrscht große Unklarheit, alle sind verunsichert“, sagt Deutsch, für den es vollkommen unverständlich ist, „dass Polaschek seinen Corona-Plan für die Schulen bis 29. August geheim hält und den Schulen damit nur wenige Tage Vorbereitungszeit gibt. Ganz offensichtlich hat Polaschek genau wie sein gescheiterter Vorgänger seine Hausaufgaben für einen sicheren Schulstart nicht gemacht“, so Deutsch, der den große Frust bei den Betroffenen verstehen kann: „Seit bald drei Jahren fordern SPÖ, Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern klare, nachvollziehbare Regeln. Doch die Regierung lässt abermals alle Appelle ungehört, ignoriert die Anliegen der Menschen und lässt die Schulen im Regen stehen.“

„Statt sicheren Schulen, einem konkreten Plan für den Herbst, nachvollziehbaren Regeln und Luftfiltern gibt es im Herbst infizierte Lehrer*innen in den Klassen und verunsicherte Schüler*innen“, fasst Deutsch das türkis-grüne Corona-Chaos zusammen. „Die türkis-grüne Regierung versagt an allen Ecken und Enden – im Kampf gegen die Teuerung bringt sie nichts weiter und in den Klassen werden unsere Schüler*innen gefährdet.“ Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer ist klar, dass die türkis-grüne Regierung am Ende ist, sie ihren Hut nehmen und den Weg für Neuwahlen freimachen muss. (Schluss) ls/bj

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Pressedienst

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.