Neue Ausstellungen und aktuelle Vermittlungsprogramme | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Neue Ausstellungen und aktuelle Vermittlungsprogramme

0 78

St. Pölten (OTS/NLK) – Heute, Donnerstag, 11. August, wird um 19 Uhr in der galeriekrems die Ausstellung „Chimo“ von Andrea Lüth eröffnet. Die in Innsbruck geborene und in Wien lebende Künstlerin zeigt dabei grafische Formate mit auf den ersten Blick einfachen Objekten in Gestalt von Formen, Symbolen und Zeichen, denen sie durch ihre künstlerische Übersetzung eine neue Bedeutung gibt. Ausstellungsdauer: bis 11. September; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter 02732/801-572, e-mail museum@krems.gv.at und www.museumkrems.at.

Morgen, Freitag, 12. August, wird um 19 Uhr im Stiegenwirt in Wullersdorf der letzte Teil des Ausstellungszyklus „Vireschaun und zruckguckn“ eröffnet, mit dem die Großgemeinde Wullersdorf heuer im Rahmen des Viertelfestivals ihr 50-jähriges Bestehen feiert. Monika Altenburger, Ernst Exinger, Edith Hörmann, Franz Seidl, Andreas Semerad, Johanna Six, Gisela Steiger-Semerad, Fritz Tradinik, Nicole Wallrodt und Helmut Wunsch setzen sich dabei mit ihrer Heimat auseinander und werfen auch kritische Blicke auf altbekannte Klischees. Zu sehen sind die Arbeiten bis 9. September nach telefonischer oder SMS-Vereinbarung unter 0650/7363723 bzw. während der Festtage am Hauptplatz am 10. und 11. September jeweils von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunst- und Kulturkreis Wullersdorf unter 0650/7363723, e-mail kunst.kulturkreis.wullersdorf@gmail.com und https://kunst.wullersdorf.at.

Im Rahmen des Vermittlungsprogramms „Kunst trifft…“ beweist der Illustrator und Cartoonist Günter Mayer alias PENG am Samstag, 13. August, ab 17 Uhr in einem Workshop im Karikaturmuseum Krems, dass alle zeichnen können. Anknüpfend an die Sommerausstellung „Donald Made in Austria!“ lautet sein Motto „I can draw birds“, wobei die Teilnehmenden mit Techniken vertraut gemacht werden, wie sich Vögel, Federvieh und Phantasiewesen einfach auf Papier bringen lassen. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02732/908010, e-mail office@kunstmeile.at und www.kunstmeile.at.

Am Samstag, 13., und Sonntag, 14. August, steigt in der Römerstadt Carnuntum jeweils von 9 bis 17 Uhr wieder das „Fest der Spätantike“, bei dem Mitwirkende aus ganz Europa die Zeit um 1.700 Jahre zurückdrehen und in den rekonstruierten Häusern des römischen Stadtviertels ein Zeitfenster in das 4. Jahrhundert nach Christus öffnen. Neben spontanen Spielszenen, Demonstrationen von Handwerk, Speisenzubereitung und militärischem Training, Kampfvorführungen und römischer Musik wartet dabei auch ein eigenes Kinderprogramm mit römischen Kinderspielen, einer Märchenstunde und Exerziertraining mit den militärischen Einheiten. Nähere Informationen beim Archäologischen Park Carnuntum unter 02163/3377-0, e-mail roemerstadt@carnuntum.at und www.carnuntum.at.

Ebenfalls am Samstag, 13. August, starten auf der Schallaburg die diesjährigen „Kunst Werk Tage“, an denen über 90 Ausstellende drei Tage lang bis Montag, 15. August, jeweils von 9 bis 18 Uhr ihre handgefertigten Kunst-, Schmuck- und Design-Produkte präsentieren. Nähere Informationen unter 02754/6317, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

Zu Mariä Himmelfahrt, am Montag, 15. August, lädt die Sonnenwelt Großschönau zu ihrem „Sonnenfest“ ein: Von 10 bis 15 Uhr steht dabei für fleißige „Naturdetektive“ die Spezial-Rätsel-Rallye „Der Vielfalt auf der Spur“ rund um die Sonnenwelt auf dem Programm. Auch im Rahmen der um 10.30 und 14 Uhr startenden und spannende Action bietenden Familienführungen durch die Welt der Energie sind Rätsel zu lösen. Nähere Informationen unter 02815/77270-50, e-mail office@sonnenwelt.at und www.sonnenwelt.at.

Am Dienstag, 16. August, veranstaltet das Haus für Natur in St. Pölten in Kooperation mit der Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich eine „Fledermausnacht“:
Nach einem um 19 Uhr beginnenden Vortrag der Fledermausexpertin Katharina Bürger im Museum Niederösterreich geht es dabei von 20 bis 21.30 Uhr gemeinsam mit Ronald Lintner, dem wissenschaftlichen Leiter des Hauses, auf einer fledermauskundlichen Wanderung ins Freie, um die Tiere bei ihren nächtlichen Aus- und Jagdflügen zu beobachten. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/908090-998, e-mail anmeldung@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Schließlich wird am Dienstag, 16. August, um 19 Uhr im Heizhaus des Fischauer Thermalbades die letzte Ausstellung der diesjährigen Reihe „Kunst im Bad“ eröffnet, in der Anna Rasinger und Elisa Greenwood unter dem Titel „Flora und der Apfelkönig auf Brautschau“ bis 28. August zu den Öffnungszeiten des Bades einen Querschnitt ihrer Arbeiten zeigen. Nähere Informationen unter 0664/2339110 und 0664/4418770, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.