Canon Medical präsentiert auf dem European Congress of Radiology 2022 ein neues innovatives MRT-System | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Canon Medical präsentiert auf dem European Congress of Radiology 2022 ein neues innovatives MRT-System

0 304

Wr. Neudorf (OTS) – Der [Vantage Fortian]
(https://www.ots.at/redirect/vantage_fortian) wurde entwickelt, um
die PatientInnen über den gesamten Untersuchungszeitraum optimal zu begleiten. Die neuesten Innovationen sind eine mobile Bedieneinheit, die über eine nahtlose Datenintegration verfügt und dadurch eine Fernüberwachung und Fernbedienung ermöglicht, sowie eine Scan-Assistenz-Technologie, die die Überprüfung der Spulen- und der Patientenposition zulässt und eine schnelle Korrektur erlaubt.

„Der Vantage Fortian wurde speziell mit Blick auf Arbeitsabläufe und Produktivität entwickelt“, sagt Thierry Munier, European Director Magnetic Resonance bei Canon Medical Systems Europe. „Wir haben mit RadiologInnen und RadiologietechnologInnen intensiv zusammengearbeitet und ihnen zugehört. Wir alle sind mit den Herausforderungen ständig steigender Patientenzahlen, immer komplexeren Anforderungen der PatientInnen und des Gesundheitssystems sowie begrenzten oder reduzierten Ressourcen konfrontiert. Allen ist klar, dass MRT-Untersuchungen im Allgemeinen mehr Zeit und einen komplexeren Arbeitsablauf erfordern als andere bildgebende Verfahren. Daher haben sich unsere EntwicklerInnen darauf konzentriert, Lösungen zu finden, die den heutigen neuen Anforderungen gerecht werden und sicherstellen, dass MRT-AnwenderInnen und ihre PatientInnen mehr und bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit erzielen.“

Mit der Einführung von Altivity Ende 2021 – Canons globalem neuen Ansatz für KI-Innovationen – beinhaltet der Vantage Fortian Machine-Learning- und Deep-Learning-Technologien, die die Bildqualität durch die Reduktion von Rauschen und die Erhöhung des Signal-zu-Rausch-Verhältnisses (SNR) verbessert, viele Untersuchungen automatisiert und Protokolle vereinfacht, um Zeit zu sparen und Fehler zu vermeiden.

Der Vantage Fortian verwendet die AiCE-Technologie (Advanced intelligent Clear-IQ Engine), die die Deep-Learning-Rekonstruktionstechnologie (DLR) nutzt, um rauschfreie Bilder zu erzeugen, insbesondere wenn die Untersuchung hochauflösende Bilder und eine stark beschleunigte Scanzeit oder sogar beides gleichzeitig erfordert. AiCE ist für alle Anatomien anwendbar und deckt 96 % aller MR-Techniken für 2D- und 3D-Aufnahmen ab.

Neben den Beschleunigungstechniken des ‚Compressed Sensing‘ und der ‚Parallelen Bildgebung‘ hat Canon neue klinische Lösungen in den Vantage Fortian integriert, um die wachsenden Anforderungen im gesamten MRT-Diagnose-Workflow zu erfüllen.

Mit der Markteinführung des neuen MRT-Systems bietet Canon Medical nun ein umfassenderes Angebot an 1.5T-MRT-Systemen, um alle Kundenanforderungen in diesem wachsenden Marktsegment zu erfüllen.

Zukünftig sollen auch die bisherigen Systeme der Vantage-Reihe, der Vantage Orian (1.5T) und der Vantage Galan (3T), mit den innovativen Technologien ausgestattet werden.

Mehr Infos zum [European Congress of Radiology 22]
(https://eu.medical.canon/ecr2022/summeredition)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Canon Medical Systems

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.