191.545 Energiekostenpauschalen der Stadt Wien zu je 200 Euro wurden bereits ausgezahlt. | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

191.545 Energiekostenpauschalen der Stadt Wien zu je 200 Euro wurden bereits ausgezahlt.

0 219

Wien (OTS) – Um die aktuelle Teuerung und die steigenden Energiepreise abzufedern, hat die Stadt Wien bislang die Maßnahmen im Rahmen der Wiener Energieunterstützung Plus präsentiert. Eine dieser Maßnahmen, die nun zu einem großen Teil bereits umgesetzt wurde, ist die Wiener Energiekostenpauschale.

Sozialstadtrat Peter Hacker: „Die aktuelle Teuerungswelle spüren vor allem jene zuerst, die es ohnehin schon schwerer im Leben haben. Diese Menschen müssen jetzt ihre Rechnungen bezahlen können. Wien hat als erstes Bundesland eine konkrete Unterstützungsleistung angekündigt und auch als erstes Bundesland bereits ausgezahlt. So leistet die Stadt Wien einen Beitrag dazu, die Auswirkungen der Teuerungswelle zu mildern. Weitere Unterstützungen sind nicht nur in Planung, sondern bereits in der konkreten Umsetzung. AlleinerzieherInnen bekommen die nächste Unterstützung bereits im August.“

Finanzstadtrat Peter Hanke: „Ich freue mich sehr darüber, wie schnell und effizient die Wiener Energiekostenpauschale von 200 Euro antragslos an besonders betroffene WienerInnen ausgezahlt wurde. Jetzt arbeiten wir an einem noch größeren Paket, dem Wiener Energiebonus 22, der bis Dezember über eine Million WienerInnen zugutekommt. Denn unser Fokus liegt stets darauf die Wienerinnen und Wiener dort zu unterstützen, wo sie es am dringendsten brauchen.“

Im Zuge der Wiener Energiekostenpauschale wurden in den vergangenen Tagen bereits 191.545 Überweisungen zu je 200 Euro an Wiener Mindestsicherungsbeziehende, AlVG-Beziehende (Notstandshilfe, Arbeitslosengeld) sowie an Wohnbeihilfenbeziehende ausgezahlt – ein Unterstützungsvolumen von rund 38,3 Millionen Euro. Dies konnte unbürokratisch und ohne eigene Antragsstellung durch die Beziehenden bereits in den letzten beiden Wochen umgesetzt werden.

100 Euro zusätzlich für Alleinerziehende in der Wiener Mindestsicherung oder Wohnbeihilfe

Alleinerziehende, die im April 2022 im Bezug der Wiener Mindestsicherung oder Wohnbeihilfe standen, erhalten eine zusätzliche Unterstützungsleistung in der Höhe von 100 Euro im Lauf des Juli 2022 angewiesen. Auch hier erfolgt die Umsetzung automatisiert und ohne zusätzliche Antragsstellung.

Insgesamt wird erwartet, dass über 13.000 alleinerziehenden Personen (Wohnbeihilfenbeziehende und Mindestsicherungsbeziehende) von dieser zusätzlichen Unterstützungsleistung profitieren.

Anweisung der Unterstützungsleistungen an 42.000 Ausgleichszulagenbeziehende im August 2022

Ebenfalls ab August erfolgt die Anweisung der Unterstützungsleistungen an weitere rund 42.000 Ausgleichszulagenbeziehende. Die Förderungen werden nicht auf Leistungen der Wiener Mindestsicherung, der Wohnbeihilfe, nach dem Arbeitslosenversicherungsgesetz oder auf Ausgleichs- und Ergänzungszulagen angerechnet.

Alleinerziehende, die Notstandshilfe, Arbeitslosengeld oder Ausgleichs- bzw. Ergänzungszulage aus der Pensionsversicherung beziehen, können ab August einen Online-Antrag auf 100 Euro zusätzlich stellen

Alleinerziehende, die eine Leistung des Arbeitslosenversicherungsgesetzes oder eine Ausgleichs- bzw. Ergänzungszulage aus der Pensionsversicherung beziehen, können ab August 2022 einen Antrag über wien.gv.at auf diese zusätzliche Auszahlung stellen.

Informationen zur Wiener Energiekostenpauschale sowie zur Antragsstellung für Alleinerzieher*innen ab August 2022 finden sich unter: https://bit.ly/3z25hyY

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.