„Hohes Haus“ über „Viel Arbeit, wenig Kräfte“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„Hohes Haus“ über „Viel Arbeit, wenig Kräfte“

0 177

Wien (OTS) – Rebekka Salzer präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ am Sonntag, dem 3. Juli 2022, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Viel Arbeit, wenig Kräfte

Am Arbeitsmarkt in Österreich hat sich eine Trendwende vollzogen. Seit Beginn der coronabedingten Einschränkungen vor mehr als zwei Jahren gab es noch nie so wenige Arbeitslose wie derzeit. Gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres gibt es um 25 Prozent weniger Arbeitslose und um 40 Prozent mehr offene Stellen. Das hat auch negative Folgen. In vielen Berufen fehlen qualifizierte und auch nicht qualifizierte Arbeitskräfte und das bekommen wir alle zu spüren. Wie kann die Politik gegensteuern? Claus Bruckmann hat mit Arbeitsminister Martin Kocher und Abgeordneten gesprochen.

Dazu ein Studiogespräch mit Josef Muchitsch, dem Sozialsprecher der SPÖ.

Aus für Verbrennungsmotor

Seit dieser Woche trägt eine der zentralen Erfindungen des Industriezeitalters zumindest in der EU ein offizielles Ablaufdatum:
der Verbrennungskraftmotor. Ab 2035 dürfen nach dem Willen der EU-Länder nur mehr emissionsfreie Pkw und Kleinlastwagen verkauft werden. Allerdings fordern die Staaten die EU-Kommission auf zu prüfen, ob es nicht doch vertretbar wäre, auch nach 2035 noch Autos mit Verbrenner zuzulassen, wenn diese mit klimaneutralen synthetischen Kraftstoffen fahren. Tatsächlich gilt das Verbot des Verbrenners erst dann, wenn sich im nächsten Schritt die EU-Staaten und das EU-Parlament einig sind. Und da gibt es durchaus noch Klärungsbedarf. Sehr unterschiedlich wird die EU-Entscheidung auch hierzulande aufgenommen, wo vor allem Industrie, Wirtschaft und die Landwirtschaft beim Aus für den Verbrennungsmotor auf der Bremse stehen.

Im Studio ist Michael Bernhard, der Umweltsprecher der NEOS

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.