Junge Menschen mit Behinderungen verändern die Arbeitswelt | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Junge Menschen mit Behinderungen verändern die Arbeitswelt

0 103

Wien (OTS) – „Im Rahmen des UN-Gremiums COSP kommen Menschen mit Behinderungen, Behindertenrechtsorganisationen und Regierungen zusammen, um Ideen auszutauschen und auf vielfältige Expertisen aufbauend Lösungen zu finden, wie die Arbeitswelt inklusiv werden kann. Ich als Mitarbeiterin von Licht für die Welt bin stolz dabei zu sein und mitzuerleben, welch wichtige Rolle wir auf diesem Feld spielen“, resümiert Jane Waithera von Licht für die Welt Kenia. Waithera hat beim von Licht für die Welt organisierten Side Event “Our Stories: How Youth with Disabilities are Changing the World of Work” ihre Geschichte erzählt: Die Kenianerin mit Albinismus ist erfolgreiche Unternehmerin und arbeitet mit Licht für die Welt Kenia daran, die Arbeitswelt inklusiv zu machen.

<a>„Es ist wichtig, dass junge Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft, so auch in der Arbeitswelt, voll teilhaben können. Mit geeinten Kräften können wir es schaffen, bestehende Barrieren aus dem Weg zu räumen. Auch NGOs übernehmen dabei eine wesentliche Rolle; so trägt zum Beispiel Licht für die Welt in Kenia, Uganda und anderen afrikanischen Ländern dazu bei, dass junge Menschen mit Behinderungen ihr Potential entfalten können“, sagt Botschafter Marschik, Ständiger Vertreter Österreichs bei den Vereinten Nationen am Beginn des Side Events. </a>

Economic Empowerment

Im Jahr 2021 hat Licht für die Welt 7.874 Menschen mit Behinderungen dabei unterstützt, wirtschaftlich unabhängig zu werden. Um die Arbeitswelt zu ändern, werden darüber hinaus junge Menschen mit Behinderungen zu Inklusionsberater*innen (Disability Inclusion Facilitator – DIF) ausgebildet. Sie unterstützen Unternehmen dabei, inklusive Arbeitgeber*innen zu werden. Dafür bieten sie in Firmen Bewusstseinstrainings über Behinderungen an und begleiten Arbeitnehmer*innen mit Behinderungen. In dieser Funktion sind sie Vorbilder und Change Maker.

COSP: Konferenz zur Behindertenrechtskonvention

Der UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist für die Behindertenrechtsbewegung ein wichtiges multilaterales Gremium. Es überwacht auf UN-Ebene die nationale Umsetzung der UN -Behindertenrechtskonvention.

Bei der 15. Vertragsstaatenkonferenz zur UN-Behindertenrechtskonvention (COSP) kommen die Mitglieder des Behindertenrechtskomitees mit Regierungsvertreter*innen und Expert*innen aus der Zivilgesellschaft jährlich in New York zusammen. Dieses Jahr wird die COSP von 14. bis 16. Juni hybrid abgehalten. Ziel ist, den Stand der Implementierung der Behindertenrechtskonvention zu diskutieren und Impulse für die Umsetzung zu geben. Licht für die Welt gestaltet die Konferenz jedes Jahr aktiv mit, in Form von Side Events und durch Vermittlung von Expert*innen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Licht für die Welt

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.