Offener Brief an Herrn Bundeskanzler Karl Nehammer Neue, wissenschaftlich dokumentierte Friedenstechnologie | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Offener Brief an Herrn Bundeskanzler Karl Nehammer Neue, wissenschaftlich dokumentierte Friedenstechnologie

0 245

Wien (OTS) – Gewaltphänomene und Krieg sind Schwachstellen unserer Zivilisation. Sie deuten auf einen Mangel an grundlegendem, ganzheitlichem Wissen über das Leben hin.

Eine neue, wissenschaftlich fundierte Friedenstechnologie steht zur Verfügung, um Kriegen vorzubeugen, bzw. bestehende zu beenden und um dauerhaften Frieden zu sichern. Was wir benötigen ist Offenheit und Mut, sie anzuwenden.

Qualität des kollektiven Bewusstseins:

Ein zentraler Punkt, der derzeit in der Politik und der Mainstream-Wissenschaft kaum berücksichtigt wird, ist die Qualität des kollektiven Bewusstseins.

Das gesellschaftliche Klima in einer Stadt, bzw. in einem Land -die Qualität des kollektiven Bewusstseins – ist ein maßgeblicher Faktor, der über das Verhalten, die Gesundheit und Lebensqualität einer Gesellschaft entscheidet – und er ist ein beeinflussbarer Faktor. Ein kohärentes kollektives Bewusstsein und damit ein harmonisches Klima bilden die Voraussetzung für eine gesunde, offene, sozial-, umwelt- und leistungsorientierte, moderne und friedliche Gesellschaft.

Wenn das Spannungs- und Stress-Niveau im Kollektiv-Bewusstsein ein kritisches Maß übersteigt, kommt es zum Ausbruch von Gewalt und Aggression bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen.

Abbau von Stress im Kollektiv-Bewusstsein:

Wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass die effizienteste Technologie auf friedliche Art und Weise Stress im Bewusstsein abzubauen und Kohärenz aufzubauen – und zwar beim einzelnen Menschen als auch im Kollektiv – die professionelle Anwendung Vedischer Bewusstseins-Technologien ist, allen voran der Technik der Transzendentalen Meditation (TM) und den TM-Fortgeschrittenen-Programmen, einschließlich der Technik des Yogischen Fliegens.

Gleichgültig wie Sie zu „Yoga“, „Meditation“ und allgemein zu dem Thema „Bewusstseinsentwicklung“ stehen, diese neuen Friedenstechnologien sind nicht ein esoterischer Hokuspokus; sie entstammen einer Jahrtausende-alten spirituellen Tradition, sind in der Praxis erprobt und durch wissenschaftliches Studienmaterial belegt (siehe Referenzen im Original-Schreiben).

Neue Berufsgruppe „Peace Keeper“:

Die Etablierung dieser Kohärenzgruppen ist auf unterschiedliche Art und Weise möglich (Permanente Einrichtung einer neuen Berufsgruppe, „Peace Keeper“):

Projekt-Vorschlag 1: Gründung öffentlicher, Stress-freier Gesundheits-Schulen / Akademien / Fachhochschulen, bzw. Integration in bestehende Erziehungs-Einrichtungen

Projekt-Vorschlag 2: Ausbildung und Integration von Kohärenz-Expertengruppen in bestehende Industriebetriebe

Projekt-Vorschlag 3: Ausbildung von Friedensexperten im Rahmen des Österreichischen Bundesheeres, bzw. der Polizei (Austrian Peacekeeper-Brigade)

Projekt-Vorschlag 4: Ausbildung und Integration in bestehende Gesundheits-Einrichtungen (Collective Health Expert Group).

Aufruf von Wissenschaftlern und Künstlern:

Entgegen den Aufrufen von unterschiedlichen Seiten, der Ukraine Waffen zu liefern/oder nicht zu liefern, gibt es inzwischen Initiativen von Wissenschaftlern und Künstlern weltweit, diese spezielle neue Bewusstsein-basierte Friedenstechnologie aufzugreifen und umzusetzen („Dringender Aufruf zum Frieden: Der Oscar-prämierte Filmemacher David Lynch kündigt eine 500-Millionen-Dollar-Friedensinitiative an und ruft Philanthropen weltweit auf, ein wissenschaftliches Projekt zu unterstützen 30.000 Studenten zu friedensschaffenden Meditationsexperten ausbilden zu lassen“; [www.gusp.org] (http://www.gusp.org/)).

Nicht die „Feinde“ töten, sondern die „Feindschaft“ beseitigen:

Ich möchte betonen, dass Krieg nie richtig, gut und gerecht sein kann, gleichgültig wer ihn führt und mit welchen Argumenten. Ich möchte auch betonen, dass ich den Überfall Russlands auf die Ukraine zutiefst ablehne und verurteile. Aber ist die USA wirklich die „moralische Führungsmacht“ dieser Welt – mit anderen Worten, sind sie zusammen mit ihren Verbündeten die einzig „Guten“ und alle anderen die „Bösen“ und haben sie damit das Recht und die Kompetenz zu bestimmen, mit welchen Mitteln die „Bösen“ bestraft werden müssen – selbst zum Nachteil der eigenen Bevölkerung?

Kriegen vorzubeugen und eine friedliche Gesellschaft aufzubauen ist nur möglich, wenn wir nicht die „Feinde“ töten, sondern die „Feindschaft“ beseitigen. Laut UNESCO-Charta entstehen Kriege in den Köpfen der Menschen – nur dort kann auch dauerhafter Friede entstehen.

Friede ist ein natürlicher Gleichgewichts-Zustand; er kann sich nur entwickeln, wenn er nicht Tod und Zerstörung als Voraussetzung hat, sondern wenn er sich auf dem permanenten, kontinuierlichen, friedlichen Abbau von Stress, Gewalt und Aggression und Aufbau von Ordnung und Kohärenz im Bewusstsein der einzelnen Menschen und damit der Gesellschaft als Ganzes gründet.

Aufruf: Zeigen Sie Mut und Weitsicht, sehr geehrter Herr Bundeskanzler und tragen Sie dazu bei, dass eine neue, friedliche Welt entstehen kann:

Unsere Zeit erfordert ein neues, ganzheitliches Wissen über das Leben. Dieses neue, ganzheitliche Wissen ist vorhanden. Es erfordert Mut, Offenheit und Weitsicht es aufzugreifen und umzusetzen, und damit den Weg zu öffnen hin zu einer neuen, gesunden, harmonischen und friedlichen Welt. Der erste Punkt, über den Sie sich dabei klar werden müssen, ist: Möchten Sie eine neue Welt; eine Welt in der Vertrauen, Wertschätzung, Toleranz und Frieden im Vordergrund stehen? Und der zweite Punkt: Haben Sie gleichwertige Alternativen zu dieser neuen Bewusstseins-Technologie, die sich im Rahmen von Modellprojekten in der Praxis bewährt hat und wissenschaftlich dokumentiert ist? Wenn nein, dann treffen Sie eine klare Entscheidung!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Lothar Krenner

Wien, am 3. Juni 2022

(Original-Version: [www.ayurveda.at/OffenerBrief.pdf]
(http://www.ayurveda.at/OffenerBrief.pdf))

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Österreichische Ärzte-Gesellschaft für Ayurvedische Medizin

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.