FPÖ Wien wirft Stadtregierung Tatenlosigkeit gegen Teuerungen vor | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FPÖ Wien wirft Stadtregierung Tatenlosigkeit gegen Teuerungen vor

0 77

Wien (OTS/RK) – Die Wiener FPÖ hat heute, Montag, in einem Mediengespräch im Wiener Rathaus eine Kampagne gegen die steigende Belastung durch die Teuerung in Österreich präsentiert. Zwei verschiedene Sujets seien auf rund 700 Plakaten im gesamten Stadtgebiet zu sehen, begleitend fänden in den kommenden zwei Wochen Info-Veranstaltungen statt, sagte der nicht amtsführende FPÖ-Stadtrat Dominik Nepp. Gleichzeitig warf Nepp Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) „Tatenlosigkeit gegen den Teuerungshorror“ vor. „Nicht nur die Bundesregierung, auch Bürgermeister Ludwig dreht mit den Erhöhungen der Mieten im Gemeindebau und der kommunalen Gebühren und Abgaben an der Preisspirale“, so Nepp. Die Freiheitlichen fordern eine Tarifbremse bei Gas und Strom, eine Preisgarantie für die Fernwärme sowie eine Rücknahme der Mieterhöhungen im Gemeindebau.

Dazu würden in der morgigen Sitzung des Gemeinderates entsprechende Anträge eingebracht und eine „Aktuelle Stunde“ zum Thema Teuerung abgehalten werden, kündigte Gemeinderat und FPÖ-Klubobmann Maximilian Krauss an. „Und wir werden eins zu eins einen Antrag der Bundes-SPÖ aus dem Nationalrat zur Abstimmung einbringen, in dem die Senkung der Umsatzsteuer auf Lebensmittel gefordert wird“, sagte Krauss.

Weitere Informationen: FPÖ Klub Wien, Pressestelle, 01/4000-81799 (Schluss) nic

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.