SPÖ-Grossmann/Lindner: Grüne Haltung bei Diskriminierung von Homosexuellen beim Blutspenden enttäuschend | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

SPÖ-Grossmann/Lindner: Grüne Haltung bei Diskriminierung von Homosexuellen beim Blutspenden enttäuschend

0 113

Wien (OTS/SK) – „Das Verhalten der Grünen in Sachen Diskriminierung von homo- und bisexuellen Männern sowie transidenten Personen ist beschämend. Seit Jahren schwelt eine Debatte zu diesem Thema, doch noch immer fehlt ein entsprechendes explizites Diskriminierungsverbot in der Blutspenderverordnung. Die Regierung lässt jede Möglichkeit, das zu ändern verstreichen – so wie gestern wieder im Gleichbehandlungsausschuss des Bundesrates. Von der ÖVP erwarten wir nichts, aber die Grünen sollten sich diesbezüglich endlich vom Regierungspartner emanzipieren und gegen Diskriminierung stimmen“, so die SPÖ-Gleichbehandlungssprecher*innen in National- und Bundesrat, Mario Lindner und Elisabeth Grossmann. ****

Ein weiteres wichtiges Thema, so die beiden SPÖ-Parlamentarier, bei dem die Regierung, allen voran die Grünen säumig sind, ist ein gesetzliches Verbot von Konversationstherapien. „Entgegen jeglicher wissenschaftlicher Evidenz sind in Österreich noch immer Maßnahmen und Techniken erlaubt, die auf eine Veränderung der sexuellen Orientierung von Minderjährigen abzielen. Diese Techniken und auch eine Bewerbung für diese Maßnahmen müssen endlich verboten werden. Wir fordern die Regierung, allen voran den zuständigen grünen Sozial-und Gesundheitsminister Rauch erneut auf, zu handeln!“, so Lindner und Grossmann abschließend. (Schluss) sr/ls

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ-Parlamentsklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.