#WeRemember: Parlament beteiligt sich an Gedenkaktion für Opfer des Nationalsozialismus | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

#WeRemember: Parlament beteiligt sich an Gedenkaktion für Opfer des Nationalsozialismus

0 83

Wien (PK) – Das Parlament beteiligt sich auch heuer wieder an der weltweiten Kampagne #WeRemember, die der Jüdische Weltkongress und die UNESCO zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus ins Leben gerufen haben. Auf Initiative von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka werden in diesem Jahr erstmals alle nationalen Parlamente der EU-Mitgliedstaaten sowie das Europäische Parlament an der Kampagne teilnehmen. Die Fassade des Parlaments in der Hofburg am Josefsplatz wird dafür bis 28. Jänner mit dem Schriftzug „#WeRemember“ bestrahlt.

„Mit der Teilnahme des Österreichischen Parlaments an der #WeRemember-Kampagne gedenken wir den sechs Millionen jüdischen Opfern des Nationalsozialismus und setzen ein sichtbares und starkes Zeichen gegen Antisemitismus“, so Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka. „Mit der digitalen Erinnerungsaktion wollen wir zudem den Holocaustleugnungen und Verschwörungsmythen in den sozialen Netzwerken entgegenwirken. Erst wenn Politik, Medien und Zivilgesellschaft Antisemitismus vehement zurückzuweisen, wird sich auch nachhaltig etwas ändern“, zeigt sich der Nationalratspräsident überzeugt.

Der 27. Jänner ist der Tag, an dem vor 77 Jahren die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau befreit wurden. Er gilt daher als Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Seit 2017 rufen der Jüdische Weltkongress und die UNESCO anlässlich dieses Tags zur Kampagne #WeRemember auf. Bei der digitalen Gedenkaktion können Fotos mit einer Tafel mit der Aufschrift „We Remember“ in den sozialen Medien gepostet werden. Auch zahlreiche Gebäude werden dafür mit dem Schriftzug angestrahlt. Ziel ist, an die Millionen Opfer des Holocaust zu erinnern und ein Zeichen gegen Antisemitismus und Hass zu setzen.

Die Nationalratsabgeordneten und die Bundesratspräsidentin beteiligten sich vor Beginn der gestrigen Nationalratssitzung an der Foto-Aktion. Die Fassade des Ausweichquartiers am Josefsplatz wird noch bis 28. Jänner mit einem entsprechenden Schriftzug bestrahlt. Sobotka traf zudem mit dem Vizepräsidenten des Jüdischen Weltkongresses Maram Stern zusammen. Am 27. Jänner findet anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust eine virtuelle Podiumsdiskussion statt. (Schluss) kar

HINWEIS: Fotos von dieser Kampagne finden Sie auf der Website des Parlaments.

———————————————————————

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Pressedienst der Parlamentsdirektion – Parlamentskorrespondenz

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.