FP-Krauss fordert sofortige Kapazitätserweiterung der jugendpsychiatrischen Behandlung | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FP-Krauss fordert sofortige Kapazitätserweiterung der jugendpsychiatrischen Behandlung

0 70

Wien (OTS) – Die Wiener FPÖ-Jugendsprecher und Klubobmann Maximilian Krauss fordert eine sofortige Kapazitätserweiterung der kinder- und jugendpsychiatrischen Behandlungsmöglichkeiten. „Wenn es in der Bundeshauptstadt mit zwei Millionen Einwohnern lediglich sechs Kassenstellen für die Kinder- und Jugendpsychiatrie gibt, dann ist das ein Armutszeugnis für die rot-pinke Stadtregierung. Bürgermeister Ludwig muss das Thema zur Chefsache erklären und sofort handeln“, so Krauss, der auch auf einen diesbezüglichen Appell der Patientenanwaltschaft verweist.

Die Kinder und Jugendlichen hätten aufgrund der völlig überzogenen Corona-Maßnahmen der Bundes- und der Stadtregierung massiv gelitten. „Viele Kinder sind aufgrund der Kontaktverbote und der Schullockdowns in Depressionen geschlittert und werden mit ihren Problemen alleine gelassen. Es ist eine Schande, dass die Stadt Wien nicht einmal ansatzweise in der Lage ist, unserer jungen Generation die notwendigen Behandlungsmöglichkeiten zu bieten“, kritisiert Krauss.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. FPÖ Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.