Bildungscampus Rappachgasse in Wien-Simmering wird „Heidemarie Lex-Nalis - Campus“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Bildungscampus Rappachgasse in Wien-Simmering wird „Heidemarie Lex-Nalis – Campus“

0 126

Wien (OTS/SPW-K) – Der neue Bildungscampus in der Rappachgasse in Wien-Simmering bekommt einen neuen Namen: Heidemarie Lex-Nalis -Campus.
„Benannt wird er nach einer Vorreiterin der Elementarpädagogik, der Wienerin Heidemarie Lex-Nalis“, betont NEOS Wien Klubobfrau Bettina Emmerling. Der Name wurde letzte Woche im Kulturausschuss der Stadt festgelegt.

Heidemarie Lex-Nalis hat sich als langjährige Direktorin der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in der Ettenreichgasse große Verdienste um die Stadt Wien erworben und wurde u.a. mit der Otto-Glöckel-Medaille ausgezeichnet. „Lex-Nalis hat sich sehr für die Aufwertung des wichtigen Berufsfeldes der Elementarpädagogik stark gemacht. Die Campusbenennung ist eine schöne Würdigung ihres Verdienstes“, freut sich die SPÖ-Vorsitzende des Bildungsausschusses, Gemeinderätin Nicole Berger-Krotsch.

Das Bildungsangebot des neuen Campus umfasst 3 Kleinkindergruppen, 9 Kindergartengruppen, eine 17-klassige Ganztagesvolksschule und 4 Sonderpädagogik-Klassen für Kinder mit Behinderungen. Die Bildungsbereiche werden durch Kreativ-, Therapie- und Sportbereiche ergänzt. Zuletzt wurde ein PPP-Vertrag für den Bau beschlossen, der Betrieb soll im September 2023 starten.
„Die Entstehung des neuen Bildungscampus in Simmering ist eine riesige Bereicherung für das Simmeringer Bildungsangebot, das optimale Lern- und Entfaltungsbedingungen für alle schafft. Die Bildungsbereiche werden zusätzlich durch Kreativ-, Therapie- und Sportbereiche ergänzt. Damit werden Lernen und Bildung zum besonderen Erlebnis. Teile der Außenanlagen werden im Sinne einer Mehrfachnutzung auch den Bewohnerinnen und Bewohnern der Umgebung zur Verfügung stehen, was das Gebiet im Bereich der ehemaligen Donauauen zusätzlich aufwertet“, sagt SPÖ-Gemeinderätin Ewa Samel.

NEOS Simmering Klubobfrau Christiane Körner: „Wir wollten dieser besonderen Frau, die in Simmering gelebt hat, schon seit 2018 eine besondere Anerkennung zuteilwerden lassen. Sie hätte sich über den verschränkten Bildungscampus sehr gefreut. Die Namensgebung steht auch für die große Bedeutung, die wir der Elementarpädagogik in Wien geben.“

(dm,lm)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ Wien Rathausklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.